Reinach
Gefällt: Das Wahrzeichen vom Lindenplatz ist weg

Es war schon länger klar: Die Linde vor dem Reinacher Gemeindehaus würde dem neuen Kreisel im Weg stehen. Am Freitagnachmittag wurde sie nun gefällt.

Drucken
Die Linde schwebte davon, fest im Griff des Krangreifers.

Die Linde schwebte davon, fest im Griff des Krangreifers.

Rahel Plüss

Das Wahrzeichen vom Reinacher Lindenplatz ist weg. Nur wenige Minuten dauerte die Baumfällaktion, die eigentlich gar keine war, weil nichts zu Fall kam – ausser vielleicht das eine oder andere abgebrochene Ästchen. Vielmehr schwebte die Linde davon, fest im Griff des Krangreifers. Danach erst wurde sie hinter dem Gemeindehaus von den Mitarbeitenden des Forstbetriebs aargauSüd für den Abtransport zersägt.

Schon lange war klar, dass der 20-jährige Baum den Bauarbeiten für den neuen Kreisel im Weg stehen würde. Am kommenden Montag gehts nun los mit der nächsten Bauetappe. Die Hauptstrasse muss dafür provisorisch über den Gemeindehaus-Vorplatz geführt werden. Aber: Wenn alles fertig ist, wird fast am gleichen Ort wieder eine neue Linde gepflanzt, das hat der Gemeinderat versprochen. (rap)

Aktuelle Nachrichten