Man kann ihn am Radio hören, an Konzerten oder ihn aufs heimische Sofa einladen. Der in Reinach aufgewachsene Sänger Cris Rellah (36) wohnt in Beinwil am See und ist für sogenannte Sofa-Konzerte von jedermann buchbar, der ein genügend grosses Wohnzimmer hat (und die Gage aufbringen kann).

Im März kommt der Sänger, der 2014 durch seine Teilnahme bei «The Voice of Germany» bekannt wurde und 2017 mit «Crossroads» sein erstes Album lancierte, sogar für einen guten Zweck in die Stube eines Auserwählten. Die Buchungsplattform «Sofa Concerts», die Musiker und Stubenbewohner zusammenbringt, hat ihre Nutzer zum zweiten Mal dazu motivieren können, anlässlich des Weltwassertags (22. März) Benefizkonzerte zu veranstalten. «Ich bin dieses Jahr das erste Mal dabei. Als andere mir vom Projekt erzählt haben, war ich sofort begeistert», sagt Rellah. Am 16. März wird er sich mit seiner Gitarre auf das Sofa eines Aarauer Wohnzimmers setzen und mit seiner tiefen Stimme den gläsernen Stubentisch zum Vibrieren bringen.

Ausser Cris Rellah lassen sich etwa auch Future Relic (Zofingen, 23. März), Collie Herb (Olten, 20. März), Knackeboul (Zürich, 21. März) oder Dabu Fantastic (Zürich, 22. März) umsonst für ein Benefiz-Sofakonzert buchen. Noch bis Sonntag, 3. März kann via www.sofaconcerts.org auf den entsprechenden Künstler geklickt werden, wenn man ein Wohnzimmer am vom Künstler gewünschten Auftrittsort und -datum bieten kann. Danach wird ausgelost, wessen Sofa Cris Rellah und seine Kollegen beehren. Mitbringen werden sie einen Kollekten-Hut, in den die Konzert-Gänger reinlegen dürfen, was sie mögen. «Alle Spenden kommen vollumfänglich der Organisation Viva con Agua zugute, die auf der ganzen Welt Wasserförderungsprojekte unterstützt. Dieses Jahr fliessen alle Spenden in Programme in Äthiopien», sagt Joel Dittli von Sofa Concerts (in der Schweiz arbeitet Viva con Agua mit Helvetas zusammen).

Die Benefiz-Stubenkonzerte vom 15. bis 25. März finden nicht nur in der Schweiz statt. Gleichzeitig besuchen Sänger auch in Deutschland und Österreich mit ihrem Spenden-Hut die Wohnzimmer ihrer Fans. Und ein Act findet in Mozambique statt, wo die Hilfsorganisation Viva con Agua ebenfalls tätig ist. Und falls es bei der Verlosung nicht klappen sollte, mit dem exklusiven Unplugged-Auftritt von Cris Rellah im eigenen Wohnzimmer, kann man immer noch hoffen. Denn vielleicht wurde ja ein Freund gezogen, der zur Rellah-Night in die Wohnstube bitten kann.