Etwas Neues ist zu erleben: Schauspielerinnen und Schauspieler spielen vor der Kinoleinwand Theater: Das ist «Kino Marie» die neue Produktion des Theaters Marie. Theater und Film vermischt, oder die Schauspieler hauchen dem Kino Theater ein.

Das Probelokal des Aargauer Theaters Marie ist im ehemaligen Kino Central in Suhr. Genau dieser Raum hat die neue Leitung zu einer Produktion inspiriert. Das Theater erforscht Geschichten und Begebenheiten um diesen Raum, bringt Zeitzeugen ins Spiel und berichtet über das Schicksal eines Vorortprogrammkinos.

Entstanden ist ein vielschichtiges Theater-Kino-Stück mit Szenen, Musik und Originaleinspielungen. Es kommt zur Mischung von Sprechtheater und Liveprojektionen, und dies alles vor der Kino-Leinwand.

In Reinach wird die Produktion im TaB Atelier Kinosaal aufgeführt und natürlich wird hier der Link gemacht zur Geschichte des legendären Reinacher Kino Sommers. Da werden Erinnerungen wach an Kinoabende und bekannte Filme.

Aus Liebe zum Landkino

Im Gegensatz zu Suhr werden im Reinacher Kino heute noch Filme gespielt. Das Kino ist integriert in das Kulturhaus Theater am Bahnhof. Grosse Anstrengungen des Kulturhauses und die Unterstützung des Kino-Fördervereins haben es ermöglicht, den Betrieb weiter zu führen. Letztes Jahr konnte auf digitale Projektion aufgerüstet werden.

Im Anschluss an die Theateraufführungen, vom Freitag 1. und Samstag 2. März, werden je ein Podiumsgespräch über die Bühne gehen.

Am Freitag diskutieren über die Qualitäten des Landkinos der Reinacher Kunstmaler Kurt Hediger und die Lenzburger Kinobetreiberin Madeleine Baumann.

Am Samstag thematisieren Hansjörg Beck, Kinobetreiber und Roland Schmid, Kameramann, die technischen Entwicklungen im Kino.

Das TaB Atelier Kino hängt an

Am Sonntag führt das TaB Atelier Kino die Szenerie fort. Während einer Woche zeigt das Kino 15 Filme, alle gewünscht vom Publikum. Vorgängig hatten Kinobesucher die Möglichkeit, im Kino oder per E-Mail aus einer Liste von 30 Filmen ihre Favoriten auszuwählen. Bestseller wie «Easy Rider», «Der Dritte Mann», «The Great Dictator», «La Dolce Vita» oder «Blow Up» standen dem Publikum zur Auswahl.

Laut Manuel Weber vom Atelier Kino haben weit über 100 Personen an der Abstimmung teilgenommen. Weber ist jetzt daran, die meist gewünschten Filme zu organisieren und für die Kino-Woche bereitzustellen. (psi)

Kino Marie im TaB: Freitag, 1. März, 20.15 Uhr und Samstag, 2. März, 20.15 Uhr.

Reservationen unter www.tab.ch oder Valiant Bank Reinach ( 062 765 66 01)