Reinach

Für diesen Chorleiter ist das neue Musikgeschäft kein Abenteuer

Heinz Grossenbacher in seinem Musikladen in Reinach.

Heinz Grossenbacher in seinem Musikladen in Reinach.

Heinz Grossenbacher hat im Wynental ein Musikfachgeschäft eröffnet und sich damit einen Traum erfüllt.

Das Oberwynental hat wieder ein Musikfachgeschäft. Heinz Grossenbacher aus Birrwil hat im Wynenhof, an der Bahnhofstrasse 5C einen Laden eröffnet und sich damit einen Wunsch erfüllt. Der Laden mit seinen 40 Quadratmetern Fläche und dem eigenwilligen Grundriss ist stimmig eingerichtet. Auffällig sind die mit Holz verkleideten Korpusse an den Wänden.

Der Ladenbauer hat Musiksymbole, Noten, Pausenzeichen, Notenschlüssel aus den Fronten herausgesägt und mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen. Zusammen mit den aufgestellten Instrumenten entsteht ein stimmungsvolles «Musik-Ambiente», das Kunden beim Betreten des Ladens wahrnehmen.

Grossenbacher hat in seinem Angebot Streichinstrumente, wie Violinen, Bratschen, Celli und auch Gitarren. Und dabei denkt er bei seinem Sortiment auch an Kinder, bietet er doch bei allen Saiteninstrumenten auch ¼, ½, ¾ und ganze Grössen an.

«Für Kinder, die ein Instrument erlernen möchten», sagt Grossenbacher, «stehen Mietinstrumente bereit.» Der neue Musikalienhändler arbeitet eng mit einer Geigenbauerin zusammen, welche auch für Beratungen im Laden anwesend ist. Diese Fachfrau kann auch Reparaturen und Instandstellungen von Instrumenten ausführen.

Das gleiche gilt für die Blasinstrumente, seien es Block- oder Querflöten, oder kleines und grosses Blech. Hier weist Grossenbacher darauf hin, dass er nebst den hochwertigen Holz- und Blechinstrumenten auch günstige Varianten aus Kunststoff und Karbon im Angebot hat.

Nebst Instrumenten führt Musik Grossenbacher auch Zubehör wie Saiten und Rohblätter für Klarinetten und Saxofone an. In diesem Bereich wird Heinz Grossenbacher sein Sortiment ständig ausweiten, in dem er auf Kundenwünsche eingeht.

Ausgebildeter Chorleiter

Grossenbacher spielt selber seit seiner Kindheit Klavier und Akkordeon und ist mit der Musik eng verbunden. So hat er sich als Chorleiter ausgebildet und dirigiert zwei Chöre. In Aarau hat er mit jungen Leuten ein regionales, 40-köpfiges Orchester gegründet, mit einer gemischten Besetzung, mit Saiten-, Blas- und Schlaginstrumenten.

Weil Musiker mit verschiedenen Instrumenten und verschiedenen Niveaus im Orchester sitzen, muss er als Leiter die gespielten Werke meist selber massgeschneidert arrangieren und notieren. Das Setzen von Noten mit dem PC für bestimmte Arrangements ist ein weiteres Angebot von Musik Grossenbacher.

Heinz Grossenbacher hat sich einen Traum verwirklicht mit dem eigenen Musikfachgeschäft in Reinach. Aber blauäugig hat sich der ausgebildete Kaufmann nicht in ein Abenteuer gestürzt. Ein präziser Businessplan sei die Grundlage für den Neustart.

Und die 80-Prozent-Anstellung als Buchhalter in einer Firma gebe die nötige wirtschaftliche Sicherheit während der Aufbauphase des neuen Geschäftes. «Ich freue mich auf die Kontakte mit Kunden», sagt er, «diese vermisse er manchmal bei seinem regulären Bürojob in der Buchhaltung.

In der Startphase ist das Geschäft von Montag bis Freitag von 16 bis 19 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1