Schöftland/Unterkulm

Freude beim Tierhöfli: «Kampfschmuser» hat sich «mit endlosem Schlabbern im Gesicht» für seine Rettung bedankt

Mash ist nach fast zweimonatiger Absenz wieder aufgetaucht.

Mash ist nach fast zweimonatiger Absenz wieder aufgetaucht.

Die Polizei hat den entführten Hund Mash ist in St. Gallen gefunden. Beim «Tierhöfli Böhler» ist die Freude riesig. Ins Tierhöfli kehrt Mash aber nicht zurück.

Das Rätsel ist gelöst: Hund Mash ist wieder aufgetaucht. Das freut auch das "Tierhöfli Böhler" in Schöftland, aus dem der "Kampfschmuser" in der Nacht auf den 24. Dezember gestohlen wurde. "Wir durften unsere Schmusebacke am vergangenen Donnerstag auf einem zuständigen Kapo-Posten endlich, endlich wieder in die Arme schliessen", schreiben die Betreiber auf Facebook. Er habe sich "mit endlosem Schlabbern im Gesicht" für seine Rettung bedankt.

Wo genau sich Mash nun aufhält, gibt das Tierhöfli nicht bekannt. Er befinde sich momentan auf einer Pflegestelle und werde aufgepäppelt. Weil er falsches Futter erhielt – Mash hat eine Getreideallergie – hat er kahle Stellen im Fell.

Geklauter Hund Mash abgemagert gefunden

Geklauter Hund Mash abgemagert gefunden

Wochen nach seiner Entführung aus dem Tierheim findet die Polizei den Listenhund in St. Gallen. Ausgerechnet bei einem Freund der ehemaligen Halterin. (14.2.2017)

Ins Tierhöfli kehrt Mash nicht mehr zurück, er bekommt ein anderes Plätzchen. Man sei in gutem Kontakt mit jemandem, der Mash vermutlich aufnehmen werde, heisst es beim Tierheim.

In St. Gallen aufgetaucht

Gefunden hat Mash die Kantonspolizei St. Gallen. Sie hatte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm mehrere Wohnungen in St. Gallen durchsucht. Dabei kam nicht nur der "Kampfschmuser" zum Vorschein, sondern auch seine ehemalige Halterin, die ihn gestohlen hatte. Die Polizei nahm die 22-jährige Portugiesin vorläufig fest – ebenso wie vier weitere Personen aus ihrem Umfeld.

Sie hatte den Einbruchdiebstahl gemeinsam mit einem 21-jährigen Landsmann aus dem Kanton Zürich verübt hatte. Alle vorläufig Festgenommenen sind wieder auf freiem Fuss.

Die Polizei ging schon länger davon aus, dass die ehemalige Halterin von Mash hinter der Tat steckte, weil nur dieses Tier entwendet wurde. Der American Bully war im Heim untergebracht, nachdem das Veterinäramt ihn seiner früheren Besitzerin entzogen hatte.

Die ehemalige Halterin sieht den Sachverhalt anders als die Polizei, wie sie vor ihrer Festnahme in einem Interview klar machte:

Halterin von entführtem Hund spricht

Halterin von entführtem Hund spricht

"Mash wurde aus dem Tierheim "Böhler" entführt. Die verdächtigte Halterin ist für die Polizei unauffindbar, gibt uns aber ein Interview.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1