Menziken
Farbenfrohes Jugendfest – mit Herz und viel Musik

«Weltbühne» – Das Jugendfestmotto bot im Zelt eine Bühne für 820 fröhliche Menziker und Burger Kinder.

Peter Weingartner
Merken
Drucken
Teilen
Zuckerwattenwetter
23 Bilder
Zuckerwatte geht immer
Jugendfest Menziken
Singende Indianer
Sie singen voller Inbrunst
Ob alle Flaschen fallen
Nach geglückter Aufführung
Mit rührendem Ernst
Musikalische Kobolde
Mittelalterliche Gaukler
Man konnte sich schminken lassen
Lunaparkplausch
Kraftprotze im Zirkus
Indianer spielen Flötte
Indianer auf dem Weg in die Kiste
In der Hexenküche
Im Schlussgesang nochmals alles geben
Höhenluft geniessen
Hulahoop
Die Ritter sind da
Chor der Fünftklässler
Die Indianer müssen in die Kiste
Die Kobolde in Aktion

Zuckerwattenwetter

Peter Weingartner

«Grossartig», «super», «herzig»: Die Kommentare nach dem Auftritt der sieben Menziker Kindergärten mit zusammen 140 Kindern animierte am Samstag zu Komplimenten. Und das verdientermassen, gelang es den Kindern doch mit ihrer «unglaublichen Zeitreise mit der Zeitmaschine» unterschiedlichste Stimmungen auf die Bühne und ins übervolle Weltbühnen-Zelt zu zaubern.

Da tummelten sich Ur-Fische; gleich darauf gings mit bunten Marsmännchen in die Zukunft. Und das immer mit einschlägiger Musik garniert. Zum Bonanza-Sound inszenierten sie einen wildwestlichen Banküberfall. Besonders stimmungsvoll kamen die Hexenküche und der Kinderzirkus auf die Bühne: welche Farbenpracht! Und welch ungebrochene Lebensfreude brach sich da Bahn! Die Kleinsten setzten mit ihren Mitteln fort, was die Schüler des Alten Schulhauses bereits am Freitag – mit Wiederholung am Sonntag – auf die Beine gestellt hatten: «Ein Drache sieht rot», ein richtiges Musical.

Musikalisch-theatralisch präsentierte sich auch die Schule Burg. Erstmals dabei zeigten die 80 Kinder von Kindergarten bis 6. Klasse das Musical «Der König in der Kiste». Was passt besser zum Dorfnamen «Burg» als mittelalterliche Gaukler und kämpfende Ritter? Aber auch die Wald- und Wiesenkobolde sowie die Indianer hinterliessen in ihren Gewändern und Tänzen einen starken Eindruck. Dazu gabs am Jugendfest alle zugehörigen Ingredienzien: Lunapark, Zuckerwatte, Spiele und zahlreiche Beizli.