Holziken
Erster Unterrichtstag «im Hueb»: So lautet das Fazit der Primarschüler

In Holziken hatten Primarschüler am Montag ihren ersten Unterrichtstag im neuen Schulhaus «im Hueb». Dieses bietet einige neue technische Hilfsmittel und bald auch einen neuen Aussenspielplatz.

Flurina Dünki
Merken
Drucken
Teilen
Hinter dem Schul- und Kindergartengebäude «im Hueb» entsteht derzeit der naturnahe Spielplatz mit einem «Burglind»-Kletterbaum (im Hintergrund).

Hinter dem Schul- und Kindergartengebäude «im Hueb» entsteht derzeit der naturnahe Spielplatz mit einem «Burglind»-Kletterbaum (im Hintergrund).

Flurina Dünki

Noch stehen vereinzelt Umzugsschachteln in den Klassenzimmern und die Westfassade ist noch eingerüstet. Dem Enthusiasmus der Primarschüler, die gestern erstmals «im Hueb» unterrichtet wurden, tut dies jedoch keinen Abbruch.

Viel zu beschäftigt sind sie damit, herauszufinden wo was ist im neuen Schulhaus. «Toll» lautet das Fazit aus vereinten Kehlen nach der ersten Schulstunde im neuen Schul- und Kindergartengebäude.

Dieses ist nun auch mit modernen technischen Hilfsmitteln ausgestattet, darunter auch elektronische Wandtafeln, wie einer der Erstklässler ganz genau weiss. Während der Ferien wurde das neue Reich der Kindergärtler und Primarschüler mit den Möbeln aus den Provisorien und mit Neuanschaffungen gefüllt. 188 Stühle, 16 Korpusse, 50 Schülerpulte, 20 Kindertische und acht Lehrerpulte mussten dafür unter anderem ins «Hueb» getragen werden.

«Burglind»-Baum zum Klettern

Ein bisschen gedulden müssen sich die kleinen Herrschaften noch, bis sie sich auf dem Spielplatz hinter dem Neubau austoben können. Die Umgebungs- und Gestaltungsarbeiten sind noch im Gange. Es entsteht ein naturnaher Aussenspielplatz, zu dem auch der Stamm einer 170-jährigen Eiche aus dem Müheler Wald gehört. Der Baum ist im Sturm Burglind gefallen.