Vom Einbruchdiebstahl, der die Handschrift von Profi-Kriminellen trägt, war die Filiale der Fust AG an der Bernstrasse in Oftringen betroffen.

Über eine Aussentreppe und mit Leitern, die sie sich bei einem angrenzenden Gewerbebetrieb holten, stiegen die Einbrecher auf das Dach. Dort rissen sie Stücke der Eternit-Abdeckung und die Isolation heraus.

Spektakulärer Einbruch beim «Fust» in Oftringen.

Spektakulärer Einbruch beim «Fust» in Oftringen.

Abgeseilt und Alarmanlage umgangen

Danach seilten sie sich mehrere Meter ins darunter befindliche Warenlager ab. Um die Alarmanlage zu umgehen, durchbrachen sie dort gezielt eine Zwischenwand, berichtete die Kapo Aargau TeleM1.

Dadurch erhielten die Täter Zugang zu einem Bereich, wo elektronische Geräte gelagert sind. Daraus stahlen sie etliche Tablet-Computer und
Smartphones.

Zuletzt müssen die Einbrecher mitsamt der Beute wieder am Seil hochgeklettert sein.

Sachschaden von 15'000

Der Wert der Beute zusammen mit dem Sachschaden am Gebäude von 15'000 Franken beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ungefähr 100'000 Franken.

Das Personal bemerkte die Tat am 17. März 2014, bei Arbeitsbeginn.

Zeitpunkt der Tat unbekannt

Die Täter müssen irgendwann über das Wochenende am Werk gewesen sein.

Die Kantonspolizei in Zofingen sucht Augenzeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.