iPhone-Hype
Ein 25-jähriger Aargauer will das erste iPhone 5 in der Schweiz

Seit Mittwoch campiert der 25-jährige Dominik R. aus Schöftland vor dem Apple-Shop an der Zürcher Bahnhofstrasse. Er will unbedingt der Erste sein, der in der Schweiz das neue iPhone 5 in den Händen hält.

Rüdi Steiner
Merken
Drucken
Teilen
Wer kriegt das erste iPhone 5?
8 Bilder
Dominik campiert an der Bahnhofstrasse in Zürich.
Die Apple-Fans warten an der Zürcher Bahnhofstrasse auf das morgen in den Verkauf kommende iPhone 5
Gut ausgerüstet mit Stühlen und genügend Verpflegung
Die Minibar
Dominik geht bei McDonald's auf die Toilette und holt sich gleich Verpflegung mit
Da hat es sich jemand gemütlich gemacht
Der Laden ist abgedeckt

Wer kriegt das erste iPhone 5?

facebook

5 Millionen iPhone 5 hat Apple letztes Wochenende verkauft, so viele wie noch nie bei einer Neulancierung ihres Mobiltelefons. Dabei war der Verkauf nur auf wenige Länder beschränkt.

Am Freitag gibt es das Gerät auch in Zürich. Und auch hier wird ein Megaansturm erwartet. Ganz vorne in der Schlange steht ein Aargauer: Es ist Dominik Rohr aus Schöftland. Der 25-Jährige will unbedingt als Erster in der Schweiz ein iPhone 5 in der Hand halten.

Seit Mittwoch da

Dafür campiert er seit Mittwoch 12.30 Uhr vor dem Apple-Shop. Dabei gehört Rohr gar nicht zu den angefressensten Apple-Fans. Er hat zwar drei Produkte des Unternehmens, sie sind alle schön älter. Der Laptop ist drei Jahre alt, das iPhone ein 3G-Gerät.

Nun will Rohr ein Neues. Und der 25-Jährige, der an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) Style&Design studiert, liess sich eine lustige Aktion einfallen. Er hat eine eigene Website, www.ich-will-erster-sein.ch, lanciert und die URL medienwirksam in grossen Lettern auf einem Transparent, das er hinter sich aufgestellt hat, angebracht. Die Homepage ist in der Nacht auf Donnerstag zusammengebrochen. Nun leitet Rohr den Verkehr auf Facebook um. Dort und auch auf Twitter dokumentiert er das Warten auf das neue Mobiltelefon.

Praktische Anwendung des Gelernten

Er wende nun an, was er an der Hochschule theoretisch gelernt habe, sagt Rohr zur az. Bevor er an die ZHdK ging, hat der 25-Jährige eine Grafiker- und eine KV-Ausbildung gemacht.

«Meine Aktion hat voll eingeschlagen», freut sich Rohr über seine Marketing-Aktion. Inzwischen ist der Aargauer auch nicht mehr alleine. Am Donnerstagabend sind gegen 50 Leute, alle mit Schlafsack und weichem Campingstuhl bewaffnet, vor dem Apple-Store an der Bahnhofstrasse.

Er wird der Erste sein

Das Essen bringen Freunde, Bekannte und auch Unbekannte vorbei. Rohr bedankt sich mit einem Eintrag auf der Facebook-Page. Muss er auf die Toilette, dann geht er um die Ecke zu McDonald's.

Sollte es auch kommende Nacht regnen, dann wird er sich wieder auf den Teppich beim Eingang legen. Da ist er geschützt.

All dies tut er, um dann am frühen Morgen um 8 Uhr das gewünschte Gerät zu erwerben, ein iPhone 5, Farbe schwarz mit 32 GB Speicher. Und wenn er nicht der Erste ist? «Das werde ich sein, ein Verkäufer hat es mir versprochen», sagt Rohr.