Staffelbach
Dorfladen wird aufgepeppt – mit integrierter Post

Staffelbach will in einen grösseren Volg mit integrierter Post investieren. Die Gemeinde rechnet mit starkem Wachstum und will deshalb nicht an Attraktivität verlieren.

Christine Wullschleger
Merken
Drucken
Teilen
Im Staffelbacher Gemeindehaus ist im Erdgeschoss der Volg-Laden untergebracht – neu soll die Post darin integriert werden. Mario Heller/Archiv

Im Staffelbacher Gemeindehaus ist im Erdgeschoss der Volg-Laden untergebracht – neu soll die Post darin integriert werden. Mario Heller/Archiv

Mario Heller

Dass der Dorfladen in Staffelbach erhalten bleibt, ist dem Gemeinderat ein grosses Anliegen. «Das Dorf wird in den nächsten Jahren stark wachsen, deshalb ist es wichtig, dass wir einen Laden im Zentrum haben», sagt Gemeindeschreiber Marc Hochuli. Im letzten Herbst gab die Post per Flugblatt bekannt, dass die Poststelle im Frühjahr 2017 aufgelöst wird. Ein herber Verlust für die wachsende Gemeinde.

Doch jetzt hat der Gemeinderat einen Plan: Er will die von der Post Immobilien AG zum Verkauf ausgeschriebenen Räume an der Dorfstrasse 11 – im selben Gebäude, in dem auch die Gemeindeverwaltung untergebracht ist – kaufen. Konkret geht es um die Stockwerkeinheiten im Erdgeschoss und um die vermieteten Wohnungen Nummer 3, 4 und 5 im zweiten Obergeschoss des Gebäudes. Die restlichen Stockwerkeinheiten sind bereits im Besitz der Einwohnergemeinde. Der Gemeinderat sei zum Schluss gekommen, dass der Kauf dieser Räumlichkeiten sinnvoll sei. Nach Verhandlungen habe man sich auf eine Kaufsumme von 980 000 Franken geeinigt. Über den Kaufvertrag hat die Einwohnergemeinde morgen Freitagabend an der Gemeindeversammlung zu entscheiden.

Der Volg-Laden wird grösser

Die Poststelle wird künftig in den Volg-Laden integriert. «Diese Anpassungen möchte man mit einer nötigen Sanierung verbinden – der Volg-Laden hat eine Auffrischung nötig», heisst es in der Botschaft zur Gemeindeversammlung. Doch damit nicht genug: Die Gemeinde möchte nämlich die ehemaligen Post-Räumlichkeiten im Erdgeschoss ebenfalls an den Volg vermieten, dieser wird dadurch erweitert. Stimmt die Gmeind also dem Kauf zu, soll im nächsten Traktandum über die Sanierung und Erweiterung des Volg-Ladens abgestimmt werden. In den grösseren Volg-Laden sollen rund 410 000 Franken investiert werden. Davon wird die Gemeinde Staffelbach als Vermieterin Kosten von 145 000 Franken zu tragen haben.

Durch dieses Vorhaben werde die Attraktivität von Staffelbach und Wittwil gesteigert, wegen der längeren Öffnungszeiten seien die Post-Dienstleistungen länger verfügbar, und zudem werde auch das Warenangebot vergrössert. Dank eines neuen Mietvertrages konnte der Volg als langfristiger Partner gewonnen werden, geht aus der Botschaft hervor.