Ein Rekordprojekt nannte Kantonsingenieur Rolf Meier den neuen Kreisel Hardfeld. Denn nur drei Jahre, nachdem die Firma Hochuli mit der Bitte an den Kanton gelangte, die Kreuzung vor ihrem Betonwerk in Kölliken zwecks besseren Verkehrsflusses in einen Kreisel umzuwandeln, wurde dieser am Montag eingeweiht.

Die Betonfirma zahlt ein Drittel der Kosten von 2,1 Millionen Franken. Im Juni muss der neue Kreisel wegen Belagsarbeiten noch einmal für ein Wochenende gesperrt werden.