Strengelbach
Diese Aargauerin posiert im Bauernkalender: «Ich bin stolz auf das Ergebnis»

Die Bauerntochter Eva Schmutz aus Strengelbach posiert für den Bauernkalender 2014 und kann sich einen Traum erfüllen. Sie bereute ihren Schritt keine Sekunde: «Es war toll, einmal im Mittelpunkt zu stehen.»

Corinne Wiesmann
Drucken
Teilen
Eva Schmutz aus Strengelbach posierte für die Kamera des Bauernkalender

Eva Schmutz aus Strengelbach posierte für die Kamera des Bauernkalender

Zur Verfügung gestellt

«Es war schon lange ein Traum von mir, bei einem professionellen Fotoshooting mitzumachen», sagt Eva Schmutz. Dieser Traum ging für die 29-Jähriger, die in Strengelbach wohnt, vor kurzem in Erfüllung. Sie durfte für den Bauernkalender 2014 posieren.

In der Umgebung von Schwyz wurde sie an verschiedenen Locations von Fotograf Stefan Söll ins rechte Licht gerückt.

«Vor dem Shooting war ich sehr nervös», gibt Eva Schmutz zu. «Aber das Team des Bauernkalenders hat mir ein gutes Gefühl gegeben und es war toll einmal im Mittelpunkt zu stehen.»

So sei es dann auch nicht schwierig gewesen, nur leicht bekleidet vor der Kamera zu stehen. Und auch, dass Passanten hin und wieder stehen blieben und das Treiben aus sicherer Distanz beobachteten, störte sie nicht.

«Sie sahen ja nicht mehr, als sie im Schwimmbad auch sehen würden», findet die gebürtige Bernerin.

Ausserdem fühle sie sich wohl in ihrer Haut und habe keine Mühe, dies zu zeigen. «Ich bin stolz auf das Resultat und bereue keine Minute, das ich mitgemacht habe», sagt sie.

Es war eine Kollegin, die Eva Schmutz dazu ermutigte, sich für den Kalender zu bewerben. «Sie hat im letzten Jahr für den Bauernkalender posiert und fand es eine gute Erfahrung», erzählt Eva Schmutz.

«Sie meinte, ich soll es doch auch probieren.» Schliesslich schickte die gelernte Bereiterin und Pferdepflegerin ein Foto ein und wurde prompt zum Casting eingeladen. Dieses fand in Zürich mit prominenter Jury – als Juroren amteten unter anderem Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal und Ex-Miss Schweiz Christa Rigozzi – statt.

Jede Kandidatin und jeder Kandidat hatte Gelegenheit, sich selbst vorzustellen und eine spezielle Fähigkeit zu zeigen. Als grosse Pferdeliebhaberin – sie besitzt ein eigenes Pferd – trat Eva Schmutz im passenden sexy Outfit auf, erzählte von ihrem Leben und ihren Hobbys.

«Die Jury suchte etwas Aussergewöhnliches», weiss Eva Schmutz. Deshalb zeigte die begeisterte Tänzerin auch noch ein paar Tanzschritte – mit Erfolg. Drei Wochen später erfuhr sie: Sie darf für den Bauernkalender 2014 posieren.

Alle Frauen und Männer, die im Bauernkalender zu sehen sind, müssen eine Verbindung zur Landwirtschaft haben. Eva Schmutz ist eine waschechte Bauerntochter. Sie wuchs auf dem elterlichen Bauernbetrieb in Rumendingen auf.

Heute wird auf dem Betrieb hauptsächlich Freilandpouletmast betrieben und es ist das Zuhause von 25 Pferden. «Rumendingen ist eine kleine Ortschaft im Emmental mit knapp hundert Einwohnern», erzählt Eva Schmutz.

Die schöne Brünette, die nebenbei im Schlagertempel in Kirchberg arbeitet, trieb es bald von zu Hause fort. Ihr neuer Job als Angestellte Industrie bei der Flachglas Schweiz in Wikon brachte sie vor einigen Jahren in die Region Zofingen. Sie lebte erst in Oftringen, später in Brittnau.

Seit fünf Jahren wohnt sie in Strengelbach. «Und ich bin superglücklich hier», meint sie. Trotzdem ist sie regelmässig im Bernbiet anzutreffen.

Zwei Mal in der Woche ist sie bei ihrer Mutter zu Besuch, in deren Stall ihr Pferd Larks Sugar Lady steht. Es war denn auch ihre Mutter, von der Eva Schmutz die bisher schlimmste Reaktion auf ihr Mitmachen beim Bauernkalender erhielt, wie sie sagt.

«Sie war geschockt», erinnert sich Eva Schmutz. «Aber mittlerweile hat sich das gelegt und sie findet die Bilder auch schön.»

Ansonsten seien die Reaktionen bisher mehrheitlich positiv ausgefallen. «Mir ist bewusst, dass auch negative Kritik kommen könnte», sagt sie. «Aber damit kann ich umgehen.»

Mit Bergen von Fanpost und Heiratsanträgen rechnet sie jedoch nicht. Ausserdem hätten solche Angebote wenig Aussicht auf Erfolg, Eva Schmutz ist bereits in festen Händen.

Auch eine Modelkarriere strebt die 29-Jährige nicht an. «Ich hege keine Ambitionen in diese Richtung», sagt sie. «Es war eine einmalige Erfahrung.»

Aktuelle Nachrichten