aargauSüd

Diese 16 haben in der Kreisschule aargauSüd das Sagen

Peter Lenzin ist der erste Präsident des Kreisschulrates aargauSüd.

Peter Lenzin ist der erste Präsident des Kreisschulrates aargauSüd.

Jetzt ist klar, wer in den beiden politischen Führungsgremien der neuen Oberstufenkreisschule Einsitz nimmt. Hier die ganze Liste:

In einem ersten Schritt haben sich in den vergangenen Wochen der Kreisschulrat sowie die Kreisschulpflege konstituiert. Der Kreisschulrat setzt sich aus neun Vertretern der Mitgliedsgemeinden zusammen. Die Standortgemeinden Menziken, Reinach und Unterkulm sowie Zetzwil, Beinwil am See, Leimbach und Burg stellen je ein Mitglied, Oberkulm und Teufenthal ein gemeinsames Mitglied.

Drei Schwergewichte nicht dabei

Die drei Gemeindeammänner aus den Standortgemeinden Emil Huber (Unterkulm, parteilos), Erich Bruderer (Menziken, FDP) und Martin Heiz (Reinach, FDP), die in der Projektgruppe aktiv waren, werden keine Aufgaben mehr im Kreisschulrat übernehmen. «Sie werden die Sitzung jeweils noch beratend begleiten, aber nicht mehr als aktive Mitglieder in der Kreisschule sein», sagt der neue Präsident des Kreisschulrats Peter Lenzin (Gemeindeammann von Beinwil am See, FDP). Von den dreien sei es ein bewusster Entscheid gewesen, das Projekt nun in den Regelbetrieb zu überführen und somit in neue Hände zu legen.

Unter Vorbehalt der Genehmigung der Satzungen durch den Regierungsrat kann die Schulorganisation nun in Angriff genommen werden. «Planerisch können wir nun vorwärtsmachen», sagt Peter Lenzin. Folgende neun Personen sind Mitglieder des Kreisschulrats. Anders als beispielsweise bei der Kreisschule Aarau-Buchs oder der Kreisschule Entfelden wurden sie nicht vom Volk gewählt, sondern von den Gemeinderäten bestimmt. Je drei Kreisschulräte gehören der FDP an oder sind parteilos. Zwei sind SVP-Mitglieder und eine ist eine Sozialdemokratin:

Der Kreisschulrat

  • Peter Lenzin (Präsident), Gemeindeammann Beinwil am See. Der 70-jährige FDP-Politiker gehörte bereits bisher dem Kreisschulrat der Oberstufen-Kreisschule Homberg an.
  • Thomas Plüss (Vizepräsident), Vizeammann Teufenthal (57, parteilos).
  • Benno Woodtli, Gemeinderat Leimbach (parteilos). Bisher Mitglied des Kreisschulrates Homberg.
  • Toni Bättig, Gemeinderat Menziken (50, parteilos).
  • Bruno Ritter, Gemeinderat Oberkulm (63, SVP).
  • Bruno Rudolf, Vizeammann Reinach (51, SVP).
  • Manuela Basso, Vizeammann Unterkulm (49, SP). Sie war bisher Präsidentin der Oberstufen-Kreisschule Mittleres Wynental.
  • Claudio Zanatta, Gemeinderat Zetzwil (FDP). Bisher Mitglied des Kreisschulrates Homberg.

Mit Beobachterstatus (da die Gemeinde noch nicht definitiv entschieden hat) Cristina Kopp, Gemeinderätin Birrwil (29, FDP). Bisher Mitglied des Kreisschulrates Homberg.

Die Kreisschulpflege

Die Wahl der Mitglieder der neuen Kreisschulpflege oblag dem Kreisschulrat. Die einzelnen Mitglieder haben sich zuerst in ihren Gemeinden um das Amt beworben und wurden dann vom Gemeinderat vorgeschlagen. Folgende sieben Personen gehören der Kreisschulpflege an (in Klammern das Ressort):

  • Christina Camadini (Präsidentin, Koordination), Unterkulm.
  • Manuel Leumann (Vizepräsident, Finanzen und Recht), Beinwil am See
  • Monika Bruderer (Personal), Leimbach/Burg
  • Jeannette Bentele (Soziales), Menziken
  • Deborah Beyrouthy-Furter (Kommunikation und Marketing), Oberkulm/Teufenthal
  • Jannik Steiner (Infrastruktur), Reinach
  • Barbara Heiz (Qualität), Zetzwil

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1