Schöftland/Bottenwil/Holziken

Die Schöftler sagen Ja zu 690000 Franken für die Sporthalle

Schöftland: Das Dach der Sporthalle muss saniert werden.

Schöftland: Das Dach der Sporthalle muss saniert werden.

Am Montagabend fanden in Schöftland, Bottenwil und Holziken die Gemeindeversammlungen statt. In Holziken wurde wieder ein Schritt in Richtung der neuen Schulraumplanung gemacht: Dem Architekten wurde der Auftrag erteilt.

Schöftland:

An der Gemeindeversammlung waren 141 von total 2942 Stimmberechtigten anwesend. Sie sagten Ja zu 690 000 Franken für die Sanierung der Gebäudehülle der Sporthalle. Genehmigt wurden auch zwei Verpflichtungskredite für Sanierungen von Werkleitungen: 1 020 000 Franken für den Mühleweg und 1 282 000 Franken für den Junkermattweg. Dem kosovarischen Staatsangehörigen Leke Palucaj-Mrijaj wurde das Gemeindebürgerrecht zugesichert. Genehmigt wurde auch der Kredit für die Ersatzbeschaffung eines Fahrzeugs für die Regiowehr Suhrental und das Budget 2016 mit unverändertem Steuerfuss von 100 Prozent. (az)

Bottenwil:

56 von total 602 Bottenwiler Stimmberechtigte waren an der Gemeindeversammlung anwesend. Sie genehmigten das Budget 2016, welches einen Aufwandüberschuss von 36 400 Franken aufweist. Der Steuerfuss bleibt unverändert bei 119 Prozent. Zugestimmt wurde auch einem Verpflichtungskredit von brutto 90 000 Franken für die Ersatzbeschaffung eines Kommunalfahrzeuges. Dieses wird nötig, weil sich das jetzige Transportfahrzeug mit hohen Reparaturkosten als nicht wirtschaftlich erwiesen hat. Das neue Fahrzeug ist ein Traktor, welcher für Bauamtsarbeiten und den Winterdienst genutzt werden soll. (az)

Holziken:

Die Gemeindeversammlung Holziken erteilte dem Architekturpartner, welcher den Schul- und Kindergartenneubau realisieren soll, gemäss Vorschlag des Gemeinderates den Auftrag. Zudem wurde der benötigte Verpflichtungskredit für Architekturleistungen und Fachplaner von 480 000 Franken genehmigt. An der Gmeind waren 70 von insgesamt 914 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger anwesend. Sie genehmigten zudem ein neu erstelltes Personal- und Besoldungsreglement, welches per 1. Januar 2016 eingeführt wird. Zugestimmt wurde auch dem Budget 2016 mit einem unveränderten Steuerfuss von 106 Prozent. (WPO)

Meistgesehen

Artboard 1