Zu grösseren Versammlungen müssen sich die Müheler derzeit in der Kirche treffen. Ihr künftiges Mehrzweckhaus, das gleichzeitig Turnhalle und Schulgebäude sein wird, hat aber bereits stolze Ausmasse erreicht. Die Betonrohbauarbeiten für das Untergeschoss mit der Mehrzweckhalle, dem Garderobentrakt und allen Nebenräumen sind praktisch abgeschlossen, wie die Bauverwaltung mitteilt. Reihen von Betonpfeilern bilden die Tragstruktur für das Obergeschoss, wo in Zukunft die Primarschule Platz findet.

Ende Mai beginnen die Arbeiten rund ums Aufsetzen der Decke (bzw. des Bodens für das Obergeschoss) mit einem Spektakel: Dann werden grosse, vorfabrizierte Betonträger angeliefert und per Kran auf die Beton-Stützreihen gesetzt.

Bau Kindergarten gestartet

Mit dem Bau des Doppelkindergartens (im Bild links oben) wurde planmässig diese Woche begonnen. Auch sonst läuft die Erstellung des Schulgebäudes nach Plan, wie Bauverwalter Andreas Schmucki sagt. Nur während der grossen Kälte Ende des Winters hätten die Arbeiten ein paar Tage pausieren müssen – bei nächtlichen Temperaturen von unter minus fünf Grad hätte die Betonqualität zu sehr gelitten. Da man zuvor aber dem Zeitplan voraus gewesen sei, habe die Kälte die Arbeiten nicht zurückgeworfen.

Erleichtert ist der Bauverwalter auch über den Verlauf der Auftragsvergaben: «Die grössten Aufträge wie Abbruch, Aushub und die Vergabe des Baumeisters, der die Betonarbeiten ausführt, sind nun vergeben.» Da diese aufgrund des hohen Auftragwerts zwingend öffentlich ausgeschrieben werden mussten, hätte ein Konkurrenzunternehmen, das den Auftrag nicht erhalten hat, Beschwerde führen und den weiteren Bau verzögern können. Solche seien aber keine eingegangen, was die weitere Planung vereinfacht.

Derweil werden für das 23-Millionen-Projekt, das auf das Schuljahr 2019/20 fertiggestellt sein soll, laufend neue Aufträge vergeben. Gut die Hälfte aller Vergaben sind laut Schmucki abgeschlossen. Letzte Woche etwa ging de Grossauftrag für die Umgebungsarbeiten weg. Wer über die Baufortschritte im Bilde sein will, kann auf der Internetseite der Gemeinde die Webcamaufrufen.