Reinach
Die Messebesucher fahren gratis Bus

Auf dem Messegelände der Wyna-Expo stehen kaum Parkplätze zur Verfügung. Dafür gibts einen Shuttlebus – neu auch aus dem Seetal.

Merken
Drucken
Teilen
Ende April öffnet wieder eine Wyna-Expo ihre Tore. Für die zwölfte Leistungsschau haben sich noch mehr Aussteller angemeldet (Bild Wyna-Expo 2013).

Ende April öffnet wieder eine Wyna-Expo ihre Tore. Für die zwölfte Leistungsschau haben sich noch mehr Aussteller angemeldet (Bild Wyna-Expo 2013).

zvg/tmo

Der Kluge reist im Zuge – oder nimmt den Bus. Das gilt mit Sicherheit auch für die Besucher der Wyna-Expo, die vom 28. April bis 1. Mai im Reinacher Moos stattfindet. Rund ums Messegelände stehen diesmal nämlich kaum Parkplätze zur Verfügung. Dafür gibts einen Bus-Rundkurs, der die Besucher aus Reinach, Pfeffikon, Menziken und Burg kostenlos zum Messegelände chauffiert.

Wie schon in den Vorjahren hat das Messe-OK in Zusammenarbeit mit AAR bus+bahn und der Hüsler Busbetriebe, Reinach, ein aufwendiges Verkehrskonzept ausgearbeitet. Damit nichts anbrennt, wurde die Route im Vorfeld mehrmals abgefahren.

Neu können heuer auch die Gäste aus dem Seetal per Gratis-Bus anreisen. Eine Route ab Bahnhof Beinwil am See mit Zwischenstopp auf der Beinwiler Höhe wurde zusätzlich ins Verkehrskonzept aufgenommen. Dies nicht zuletzt, «weil Beinwil mit einem Böjuer-Dörfli stark an der Expo vertreten ist», wie OK-Chef Christian Schweizer sagt. Alle Haltestellen sind mit einer Expoflagge markiert. Das gilt auch für den Oberwynentaler Rundkurs.

Spezialticket für die WSB

An den WSB-Haltestellen zwischen Gränichen und Menziken kann ein Spezialticket gelöst werden, das nur den Eintrittspreis für die Wyna-Expo beinhaltet. Weist man das Ticket an der Expo-Kasse vor, erhält man an der Kasse das obligate Eintrittsbändeli.

In diesem Jahr gilt das öV-Konzept bereits ab Donnerstag, der Bus verkehrt bis um 23.30 Uhr. An den übrigen Tagen dauert der Bus-Normalbetrieb bis 24 Uhr, danach ist ein Nachtbus bis 3 Uhr unterwegs. (rap)