Die ehemalige Alu-Kantine «Aluette» wird neu zur «Kulturkantine»

Aus einer ehemaligen Firmenkantine in Teufenthal zügelt die Jugendarbeit Wynental in eine ehemalige Kantine in Menziken

az
Drucken
Teilen
Die Regionale Jugendarbeit wechselt nach Menziken. ZVG

Die Regionale Jugendarbeit wechselt nach Menziken. ZVG

Menziken Der Vorstand der Regionalen Jugendarbeit Wynental meldet, dass der Verein einen neuen Standort beziehen kann. Aus dem «Hemp» in Teufenthal werde jetzt die «Kulturkantine» in Menziken. Der Verein könne nahtlos eine neue Bleibe für die Jugendlichen der beteiligten Gemeinden anbieten.

Der unbefristete Mietvertrag in Menziken läuft ab 1. Januar 2013. Für die Umnutzung der ehemaligen Kantine der Alu Menziken musste der Verein eine Umnutzung beantragen. Es habe keine Einsprachen gegeben, hält Vorstandsmitglied Claudio Zanatta, Zetzwil, fest.

Da der Mietvertrag in Teufenthal (ehemaliges Wohlfahrtshaus der Injecta) Ende Jahr abläuft, haben die Jugendarbeiter bereits Material an den neuen Standort gezügelt. Bevor der ganz reguläre Betrieb aufgenommen werden könne, müssten jedoch noch verschiedene Einrichtungsarbeiten abgeschlossen werden. Die beteiligten Gemeinden sind Teufenthal, Unter- und Oberkulm, Birrwil, Leimbach, Gontenschwil, Zetzwil, Reinach, Menziken und Burg. (psi)