Oberkulm/Schönenwerd

Dessous erzählen spannende Geschichten

Edmund Studiger unterhält wohl die konsistenteste Sammlung von Unterwäsche seit der Erfindung um 1860.

Edmund Studiger aus Oberkulm stellt seine Unterwäsche-Sammlung in Schönenwerd aus.

Ein zartes Hemdchen hier, ein Seidenkorsett da. Beinkleider, Hüftbänder und Reifröcke. Die Sammlung von Oberkulms Alt-Gemeindeammann Edmund Studiger, 73, lässt sich sehen. Es ist wohl die konsistenteste Sammlung von Unterwäsche für Frauen und Männer seit der Erfindung um 1860 («Schweiz am Wochenende» vom 24. 3. 2018).

Studiger sammelt seit über 30 Jahren Unterwäsche. In seinem Estrich stehen Kisten voller BHs, Untertaillen und Bodys. «Tausende», wie er es beziffert. Die schönsten Stücke stellt Edmund Studiger immer wieder im In- und Ausland aus.

So auch im Moment im Schweizerischen Zündholzmuseum in Schönenwerd, wie das Wynentaler Blatt berichtet. Dort stellt Edmund Studiger noch bis Ende März jeweils am ersten und dritten Sonntag im Monat von 10 bis 17 Uhr seine umfangreiche Sammlung aus. Der Eintritt zu «Unten Drunter» ist frei.

Auslöser: BH-Kauf und Zeitungsmeldung

Wie kommt man dazu, Unterwäsche zu sammeln? Edmund Studiger suchte für ein Fasnachtskostüm einen BH. Dafür liess er sich in Aarau beraten und den Brustumfang messen, um anschliessend aus drei passenden Modellen auszusuchen.

Irgendwann im Jahr 1986 kam eine Zeitungsmeldung dazu: Der Büstenhalter wurde 100-jährig. Dass dieser erst so alt sein soll, wunderte ihn. Und so forschte er nach. Die Sammelleidenschaft war entfacht.

Die Unterhose für Frauen kam erst Ende 19. Jahrhundert in Frankreich auf. «Weil die Behörden die Freizügigkeit der Damen beim Bühnentanz, dem ‹Can-Can›, verboten», so Studiger. Also zogen die Frauen und Mädchen die Unterhosen ihrer Männer und Brüder an.

Weil es damals hiess, dass es nur Prostituierte nötig hätten, einen Slip zu tragen, und der Damen-Slip etwas derart Unverschämtes war, nannte man die Unterhose lange Zeit nur die «Unaussprechliche». Studiger weiss sehr viele spannende Geschichten über die Unterwäsche zu erzählen. So bietet er auch Führungen durch seine neuste Ausstellung in Schönenwerd an. 

Verwandtes Thema:

Autor

Melanie Eichenberger

Meistgesehen

Artboard 1