Während in den Dörfern die Angestellten der Bauämter bei Minus-Temperaturen die Adventsbeleuchtungen montieren, träumten die Besucher von aargauSüd bereits ein bisschen vom Frühling.

Martin Kaspar, der Geschäftsleiter der Neogard AG in Gontenschwil stellte sein Unternehmen vor und kam quasi sortimentsbedingt auf die wärmeren Jahreszeiten zu sprechen. AargauSüd war bereits zum elften Mal in einer Unternehmung der Region zu Besuch.

Die Neogard AG führt ein umfassendes Sortiment für Gartenliebhaber und Heimwerker und beliefert sowohl den Fachhandel als auch die Grossverteiler mit ihren Produkten. Kaspar gewährte Einblick in die grosse Produktepalette seines Unternehmens.

Ob Wohnen im Garten, Teich und Bewässerung, ob Spielplatz und Gartenbau, ob Stauraum oder Werkzeuge, alles bietet die Neogard an.

Komplexe Logistik

Kaspar zeigte die komplexen Logistikabläufe auf, und brachte die Besucher ins Staunen. Eingekauft in Europa und Fernost, gelangen die Waren nach Gontenschwil und werden eingelagert. Jetzt im Winter sind die Gestelle voll.

Teichpumpen, Balkonsitzmöbel und biologische Spritzmittel neben Deko-Artikeln wie Kühe, Enten, Hasen und Katzen. Gartenwerkzeug, von der groben Säge bis zur feinen Schere, alles liegt bereit.

«Wenn die Kunden beim ersten Sonnenschein im Frühling bestellen, dann muss die Ware verfügbar sein», sagte Kaspar. Die Neogard lagert und konfektioniert die Artikel für den Transport in die Läden.

Auch eine Werkstätte und Servicestelle ist dem Unternehmen angegliedert. Und den Besuchern wurde klar, weshalb die Neogard-Leute vor vollen Lagern schon im Dezember von einem schönen Frühling reden.