Reinach

Der erste Sud des «Rynecher Bier» ist in Sicht

Hier entsteht bald das "Rynecher Bier".

Im April ist es soweit: Das neue regionale Bier kann am «B(r)austellen-Apéro» getestet werden.

Der Umbau des Reinacher Schneggen-Nebengebäudes ist im Gang. Weil sich die Sanierungsarbeiten umfangreicher als erwartet gestalten, verschiebt sich die Eröffnung der «BrauGarage» auf die zweite Mai-Hälfte. Das alte Gebäude im Reinacher Zentrum wurde komplett ausgehöhlt. Dabei wurde festgestellt, dass eine Stützmauer über ein schlechtes Fundament verfügt.

Bierbrauer Fritz Züger plant im April einen «B(r)austellenapéro». «Wo einst eine Autogarage war, wollen wir alte Traditionen neu aufleben lassen», sagt Züger. In der kleinen Brauerei entsteht ab Mai «s’Rynecher Bier». Im gleichen Raum richtet der Mitbetreiber der «RabenBrau» in Gränichen eine authentische Gaststube ein. 

«Wir suchen zurzeit den Spagat zwischen möglichst vielen Sitzplätzen und einer gemütlichen Ambiance», sagt Züger. Eine Knacknuss ist der achtfache Bierzapfhahn, weil neben dem Rynecher Bier weitere bierige Spezialitäten aus dem Aargau gezapft werden sollen.

«Wir suchen zur Zeit den Spagat zwischen möglichst vielen Sitzplätzen und einer gemütlichen Ambiance.» Fritz Züger freut sich auf seine «BrauGarage» mit Biergarten mitten in Reinach. rap

«Wir suchen zur Zeit den Spagat zwischen möglichst vielen Sitzplätzen und einer gemütlichen Ambiance.» Fritz Züger freut sich auf seine «BrauGarage» mit Biergarten mitten in Reinach. rap

Gut angelaufen ist die Suche nach Sponsoren, die je nach finanziellem Engagement einen Eintrag auf der Gönnertafel und eine Einladung zum Anstich des ersten Bieres erhalten.

Erster Sud wird bald angesetzt

Weit vorangeschritten ist der Bierbrauer mit dem «Rynecher Bier». Bald wird er als Übergangslösung in Gränichen den ersten Sud im Brautank ansetzen und dann lagern, damit die Besucher des «B(r)austellenapéros» im April das neue regionale Bier testen können.

Ebenfalls vorbereitet sind die mit dem neuen Logo versehenen Literflaschen. Nebst dem Testen von Verpflegungsideen läuft die Suche nach Teilzeit-Mitarbeitern für die «BrauGarage», die vorwiegend am Abend geöffnet sein wird.(wr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1