Nach der Stimmfreigabe der SP Menziken im Vorfeld der gestrigen Gemeindeversammlung hätte man denken können, der neue Menziker Gemeindehausplatz würde es schwer haben. Die Partei kritisierte den geplanten Brunnen, die Unterhaltskosten sowie das Parkplatzangebot. Anders sah es vor der Gmeind die SVP. Sie hatte die Ja-Parole gefasst.

Jedoch waren sich die Menziker am Dienstag schnell einig. Nachdem die Stimmberechtigten (anwesend waren 97 von 3164) den Kredit von 272'000 Franken für den Ersatz der Wasserleitung Primeliweg klar durchgewinkt hatten, wurde nur kurz über die Neugestaltung diskutiert. Dass etwas passieren muss, war nur schon wegen der Sicherheit der Schüler unbestritten. Am Mittag herrsche wegen der Elterntaxis jeweils ein Chaos, hatte Vizeammann Andreas Mäder (62, SVP) an einem Infoanlass im Vorfeld gesagt. Die verkleinerte Fahrbahn, der Fussgängergehweg und die vier Kurzparkplätze sorgten gestern für keine Diskussion, lediglich Hinweise zur geplanten Verkehrsführung wurden eingebracht.

So hiessen die Menziker den Verpflichtungskredit von 750'000 Franken mit grossem Mehr gut. Das Budget 2019 mit einem unveränderten Steuerfuss (120 Prozent) wurde ebenfalls genehmigt.(MEI)