Kölliken
Das SMDK-Areal wird zoniert - Ja zu 40000 Franken

An der Gemeindeversammlung sagten die Kölliker mit einem knappen Mehr ja zur Zonierung des Areals der Sondermülldeponie (SMDK). Momentan ist das Areal noch ein weisser Fleck in der Nutzungsplanung.

Christine Wullschleger
Drucken
Teilen
Die Sondermülldeponie in Kölliken (SMDK)

Die Sondermülldeponie in Kölliken (SMDK)

An der Kölliker Gmeind stand auch die künftige Zonierung des Areals der Sondermülldeponie Kölliken (SMDK) auf dem Programm. Das Areal ist heute keiner Nutzungszone zugewiesen. Diese Pendenz wollte der Gemeinderat aufarbeiten und beantragte dafür einen Kredit von 40000 Franken.

Der Kanton habe festgelegt, wie der Planungsablauf zu erfolgen wird, wichtig dabei sei, dass die Bevölkerung mitwirken könne, dies betonte der Ammann Fredy Gut. Noch ist offen, ob die SMDK Kosten für die Planung übernehmen kann.

Ein Kölliker sagte: „Es sind 40000 Franken, die wir jetzt ausgeben, obwohl wir nicht wissen, wie es in drei Jahren aussieht.“ Man solle dann über den Kredit bestimmen, wenn man wisse, wie es weitergeht. Ein anderer Votant machte sich für den Kredit stark und sagte: „Etwas, das man verpasst hat, nachzuholen ist schwierig.“

Ein weiterer Kölliker plädierte dafür, dass das Areal künftig Landwirtschaftsland geben sollte. „Das ist eine gute Idee, aber so weit sind wir noch nicht“, sagte darauf Fredy Gut. „Klar ist, dass wir etwas machen müssen, das für unsere Nachfolgegenerationen Bestand hat.“ Der Kredit wurde schliesslich mit 57 Ja- zu 45 Nein-Stimmen genehmigt. (cwu)

Aktuelle Nachrichten