Schlossrued
Das Schloss öffnet seine Türen – und die Besucher kommen in Scharen

Am Wochenende konnte man im Schloss das Ergebnis der Sanierungsarbeiten begutachten. Die Gelegenheit nutzten zahlreiche Menschen.

Flurina Dünki
Merken
Drucken
Teilen
Tag der offenen Schlosstüren auf Schloss Rued
15 Bilder
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Die Familie May von Rued heisst die Gäste am Tag der offenen Schlosstüren willkommen Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa. Im Bild von links: Esther May (Monika Kofler), Julie May (Regula Kiechle), Carl Friedrich Rudolf May (Rolf Neeser) und dessen Vater Carl Friedrich May (Tobias Kraft)
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Schloss Rued feiert Wiedereröffnung am "Tag der offenen Schlosstüren", veranstaltet durch Schlossbesitzer Hans Hediger und dessen Firma Erowa
Am Eröffnungstag von Schloss Rued durften die Gäste in Form eines Wettbewerbs Blumenarrangements des 2. Lehrjahrs des aargauischen Floristenvereins prämieren.
Am Eröffnungstag von Schloss Rued durften die Gäste in Form eines Wettbewerbs Blumenarrangements prämieren.
Am Eröffnungstag von Schloss Rued durften die Gäste in Form eines Wettbewerbs Blumenarrangements des 2. Lehrjahrs des aargauischen Floristenvereins prämieren.
Am Eröffnungstag von Schloss Rued durften die Gäste in Form eines Wettbewerbs Blumenarrangements des 2. Lehrjahrs des aargauischen Floristenvereins prämieren.

Tag der offenen Schlosstüren auf Schloss Rued

Flurina Dünki

Vor über 50 Jahren machte sich eine Schulklasse aus Reinach auf ins Ruedertal. Ziel der Schulreise: Schloss Rued. Einer der Schüler, die damals das Schloss von aussen bestaunten – Betreten war wegen Privatbesitzes nicht möglich – war Hans Hediger. Jahrzehnte später kehrte der heute 74-Jährige zum Schloss zurück, um es zu kaufen. Er hatte inzwischen die Erowa AG gegründet, die heute im Maschinen- und Anlagenbau tätig ist und weltweit 500 Angestellte zählt.

«Ein befreundeter Unternehmer hat mir damals gesagt, wer so etwas macht, der muss einen Knall haben», sagte Hediger anlässlich des Galadiners zur Schlosseröffnung am Freitag seinen Gästen. Denn das Schloss war in einem jämmerlichen Zustand, als Hediger es 2006 in einer Zwangsversteigerung erwarb: Aussen vom Zerfall bedroht, innen verwüstet, weil der Vorbesitzer Türen, Kachelöfen und Wandverzierungen zwecks Verkauf herausreissen liess. Alle an der Renovation Beteiligten hätten sich grösste Mühe gegeben, «und was herausgekommen ist, kann sich sehen lassen».

Jonas Kallenbach von der kantonalen Denkmalpflege konnte dem beipflichten. Er hat die Sanierung begleitet und sagte am Freitag, «mit der Erowa ist die Sonne über dem Ruedertal wieder aufgegangen». Mehrere Redner verglichen Hedigers Weitsicht hinsichtlich der Umwandlung von einer Privatresidenz in ein Seminarzentrum mit dem Charakter des berühmten Schlossherrn aus dem 18. Jahrhundert, Carl Friedrich Rudolf May von Rued. So auch der Schlossrueder Ammann Martin Goldenberger. Für ihn und sein Dorf bedeutet die Wiedereröffnung das Ende einer langen Durststrecke. «Es sind die Personen, die das Schloss ausmachen, nicht das Gebäude an sich», so der Ammann. May habe das Schloss ausgemacht und mit Hediger verhalte es sich ebenso.

Die Schlosstüren öffnen für alle

Wenige Stunden, nachdem am Freitag ein Feuerwerk die erste Einweihungsfeier abschloss, durfte am Samstag die Bevölkerung am «Tag der offenen Schlosstüren» erstmals das Ergebnis der Sanierung bestaunen. Aus der ganzen Region strömten die Leute herbei – schon nach einer Stunde wurde der tausendste Besucher gezählt. Das Schloss präsentierte sich dank den Blumenarrangements von Floristenlehrlingen festlich herausgeputzt. Manch eine Besuchergruppe liess sich davon zu Diskussionen über die Schlossgeschichte inspirieren – die nun um ein Kapitel erweitert wurde.

Die Wandlung von Schloss Rued über die Jahrzehnte:

Das frisch Sanierte Schloss Rued.
8 Bilder
Das Schwimmbad – hier auf einem Foto aus dem Preiswerk-Archiv – hat die Erowa durch einen Brunnen ersetzt.
Schloss Rued am Ende der Strittmater-Ära Das Schloss Rued wurde am 20.10.06 betreibungsrechtlich versteigert. Eine Woche zuvor konnte man sich an einem Tag der offenen Tür ein Bild machen von der maroden Anlage.
Schloss Rued am Ende der Strittmater-Ära Das Schloss Rued wurde am 20.10.06 betreibungsrechtlich versteigert. Eine Woche zuvor konnte man sich an einem Tag der offenen Tür ein Bild machen von der maroden Anlage.
Schloss Rued am Ende der Strittmater-Ära Das Schloss Rued wurde am 20.10.06 betreibungsrechtlich versteigert. Eine Woche zuvor konnte man sich an einem Tag der offenen Tür ein Bild machen von der maroden Anlage.
Schloss Rued am Ende der Strittmater-Ära Das Schloss Rued wurde am 20.10.06 betreibungsrechtlich versteigert. Eine Woche zuvor konnte man sich an einem Tag der offenen Tür ein Bild machen von der maroden Anlage.
Schloss Rued am Ende der Strittmater-Ära Das Schloss Rued wurde am 20.10.06 betreibungsrechtlich versteigert. Eine Woche zuvor konnte man sich an einem Tag der offenen Tür ein Bild machen von der maroden Anlage.
Die Wandlung von Schloss Rued über die Jahrzehnte

Das frisch Sanierte Schloss Rued.

Sandra Ardizzone