Reinach
Das Modegeschäft Casablanca schliesst Ende März

Nach 23 Jahren gibt der Kleiderladen Casablanca im Dorfzentrum auf, weil der Inhaber das Pensionsalter erreicht hat und kürzer treten will. Heute startet der Totalausverkauf.

Peter Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
Sandra Haller (links) und Mirella Lustenberger sind mit Herzblut Modeverkäuferinnen. Peter Siegrist

Sandra Haller (links) und Mirella Lustenberger sind mit Herzblut Modeverkäuferinnen. Peter Siegrist

Die beiden Verkäuferinnen Sandra Haller und Mirella Lustenberger stehen im Modegeschäft Casablanca, umgeben von Kleidern an Bügeln und auf Tablaren. «Es fällt uns gar nicht leicht», sagen die beiden Frauen, «daran zu denken, dass hier in drei Monaten Schluss ist, das tut weh.» Aber, sie seien auch den vielen Kundinnen dankbar für die Treue während der letzten Jahre.

Sandra Haller hat hier 15 Jahre in Teilzeit gearbeitet. Und dies mit Herzblut. «Mario Bartolucci aus Balsthal, mein Chef, liess mir viel Gestaltungsraum in diesem Laden, ich konnte selbstständig arbeiten.» Bartolucci führt drei Modegeschäfte, in Wohlen, Balsthal und Reinach. Er hat das Pensionsalter erreicht und gibt jetzt zwei Läden auf, das Geschäft in seinem Wohnort führt er weiter.

Sandra Haller hat die Entwicklung der Ladengeschäfte in Reinach in den letzten Jahren genau verfolgt, sie war auch im Gewerbeverein aktiv. «Wir mussten in den letzten Jahren einen deutlichen Umsatzrückgang einstecken», sagt sie. Gründe nennt sie verschiedene. Vor zehn Jahren noch hätten sie vor allem eine junge Kundschaft, Männer und Frauen, bedient. Casablanca war eine bekannte Adresse für Jeans und Hip-Hop-Kleider. «Da ist es jetzt zu einem Generationenwechsel gekommen.» Noch vor acht Jahren, so Haller, habe sich ihr Sortiment mit dem Sortiment der Firma Cecil dem Trend angepasst, zuerst auch mit Erfolg.

Harte Konkurrenz in der Branche

Aber seit dem die Migros ins Unterdorf gezügelt sei, meint sie, sei das Dorf in zwei Teile gerissen worden. «Leute, die im Unterdorf einkaufen, bleiben häufig dort und umgekehrt.» Vor allem die Standorte im Oberdorf seien deutlich schwieriger zu führen. Natürlich spiele auch die Konkurrenz zwischen den Modeanbietern, erklärt Haller. Allerdings sei hier zu beachten, dass nicht alle Geschäfte das gleiche Preis- und Qualitätsniveau führten. Aber gerade die billigeren Anbieter würden ihnen das Wasser abgraben.

Sandra Haller und ihre Kolleginnen im Verkauf konnten in den vergangenen Jahren eine gute Stammkundschaft aufbauen. «Auf dem Einkauf wusste ich ziemlich genau, was in Reinach geht und was nicht.» Sie habe die besonderen Vorlieben und Wünsche der Kundinnen gekannt.

Heute Samstag beginnt im Casablanca der Totalausverkauf. Die Kleider werden auf 50 bis 70 Prozent heruntergeschrieben. Ende März wird das Ladenlokal geräumt.

Die Modeleute waren vor 23 Jahren die direkten Nachfolger von Drogist Peter Baggenstoss, welcher mit seinem Geschäft in den neu
erbauten Bärenmarkt zügelte. Jetzt sei das Lokal wieder zum Vermie-ten ausgeschrieben, erklärt Haller, erste Interessenten hätten sich gemeldet.