Menziken

Das Hallenbad Menziken feiert heuer gleich drei Jubiläen

Gebäudestruktur und Haustechnik des Hallenbads Menziken werden saniert.

Gebäudestruktur und Haustechnik des Hallenbads Menziken werden saniert.

Nach der Erteilung der Baubewilligung starten die Arbeiten am Hallenbad Menziken im Frühling.

Der Rundum-Erneuerung des Menziker Hallenbades steht nichts mehr im Wege. Durch Erteilen der Baubewilligung gab der Gemeinderat diese Woche grünes Licht zur Sanierung.

Für ihr Hallenbad, das künftig mit Kinderplanschbecken und Rutschbahn ausgestattet ist, nehmen die Menziker einiges in Kauf. Nebst den Sanierungskosten von 5 Millionen Franken werden sie wie bisher ein stark defizitäres Bad unterhalten müssen.

Das deutliche Mehr (es gab nur wenige Gegenstimmen), mit dem die Einwohner an der Sommergmeind den Kredit absegneten, zeigte jedoch, dass ein Verzicht auf ihr Hallenbad für die Menziker nicht infrage kommt.

Mit dem Sanierungsstart 2018 kann das Hallenbad gleich drei runde Jubiläen feiern. Es war am 18. Dezember 1968, als die Wintergmeind mit einem Projektkredit von 20 000 Franken für eine Kleinschwimmhalle und eine Freibadanlage den symbolischen Grundstein für das Hallenbad legte.

Die Kredite für den Bau und die Gebietserschliessung in der Höhe von 2,4 Millionen Franken wurden im Folgejahr bewilligt. Nachdem 1997 Sanierungen und Erneuerungen durchgeführt wurden, hatte das Hallenbad auch vor 20 Jahren Grund zum Feiern.

Im Januar 1998 wurde die Sauna wiedereröffnet, die mit Dampfbad, Liegeraum und Solarien erweitert worden war. Ebenfalls neu gemacht waren Badewassertechnik, Dach und Fassade.

Die anstehende Sanierung betrifft hauptsächlich die Gebäudestruktur und die Haustechnikanlagen. Der Start der Arbeiten ist für März geplant. (fdu)

Meistgesehen

Artboard 1