Schöftland
Das Cinema 8 sorgt bei der Eröffnung für Begeisterung

Bei der Eröffnung des Cinema 8 in Schöftland waren viele begeisterte und staunende Besucher zu sehen – und das aus vielen Gründen. Warteschlangen gab es vor dem 7-D-Kino, das über eine einzigartige Technik verfügt.

Sibylle Haltiner
Drucken
Teilen
Zahlreiche Besucherinnen und Besucher bevölkerten die «Flughafenhalle» im neuen Cinema 8. sih

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher bevölkerten die «Flughafenhalle» im neuen Cinema 8. sih

Schöftland hat jetzt einen Flughafen. Von dort aus gelangt man in die ganze Welt und sogar zu den Sternen – jedenfalls virtuell und in der Fantasie. Denn bei genauem Hinsehen entpuppen sich die Gates als Kinosäle, am Check-in-Schalter kauft man die Tickets für die Filmvorführungen und versorgt sich im Duty-free-Shop mit Popkorn für die cineastische Reise.

Zur Eröffnung des Cinema 8 am Samstag kamen die Leute in Strömen und staunten über den bis ins kleinste Detail mit viel Einfallsreichtum ausstaffierten Erlebnistempel. Einige schauten sich bereits die ersten Filme an, viele wollten das neue Soundsystem Dolby Atmos erleben und verfolgten in den Gratisvorstellungen ein Gewitter oder ein Basketballspiel auf den Zentimeter genau mit den Ohren.

Manch einer schaute sich nach den lachenden Kindern in der hinteren Reihe um und musste bemerken, dass selbst diese aus einem Lautsprecher tönten. Das Erlebnis war intensiv, selbst wenn, wie Kinobesitzer Rolf Häfeli erklärte, nur zehn Prozent der möglichen Lautstärke ausgeschöpft wurden. Im Cinema 8 werden vor allem Blockbuster laufen und wenn möglich in Dolby Atmos gezeigt.

Das sagen Besucher über das Cinema 8:

Martin Rohrer, Kölliken «Das Angebot mit dem eigenen Bier und den Restaurants zieht auch Nichtkinogänger an.»
5 Bilder
Shannon Hunziker, 9, Schöftland «Die Bowlingbahn gefällt mir gut, dort möchte ich einmal spielen und auch ins Kino gehen.»
Anita Uehlinger, Schöftland «Hut ab vor Rolf Häfeli, der hier seine Träume verwirklicht hat. Ich komme sicher wieder.»
Steven Schori, Schöftland «Toll, dass es so etwas gibt, es ist ja sonst nicht viel los hier. Das Soundsystem ist genial.»
Monika Berner, Hirschthal «Das neue Kino ist wunderschön und im alten Teil fühlt man sich immer noch heimisch.»

Martin Rohrer, Kölliken «Das Angebot mit dem eigenen Bier und den Restaurants zieht auch Nichtkinogänger an.»

Sibylle Haltiner

Doch nicht nur das neue Soundsystem, die bequemen Sessel und die für ein Flugzeug wie auch für ein Kino komfortable Beinfreiheit begeisterten die Leute. Einige vergnügten sich bereits in der Bowlingbahn, deren Einrichtung an amerikanische Jugendfilme der 60er-Jahre erinnert.

Auch die verschiedenen Bars waren gut besucht. Im Restaurant «Wolke 7» konnten zwar noch keine Mahlzeiten bestellt werden, doch die Speisekarte verspricht mit «The Green Mile», «Polizischt Wäckerli» oder «Findet Nemo» spannende Gerichte. Braumeister Seraphin Ritter zeigte die glänzenden Tanks, in welchen schon bald das eigene Bier gebraut wird. Für das mexikanische Restaurant kann er es mit Chilischoten aromatisieren.

Neuartiges Erlebnis in 7-D

Warteschlangen gab es vor dem 7-D-Kino, das über acht Sitze verfügt. «Es ist einzigartig, die Technik kommt aus Kanada», erklärte Rolf Häfeli. Bei diesem interaktiven Videospiel bewegt sich der Sitz, es gibt Stroboskop- und Windeffekte und auch hier strömt der Sound von allen Seiten. Aussenstehende Zuschauer konnten die Mitspieler auf einem Bildschirm beobachten. Zwischendurch bauschte sich der Vorhang, das Treiben im Innern liess sich nur erahnen. Doch der Eindruck bestätigte sich beim Blick in die Gesichter der Spieler, die nach dem Ende des Games noch ganz in dessen Welt gefangen schienen.

Ein kleines Detail fehlte, um die Illusion des Flughafens perfekt zu machen: die Rollkoffer der Passagiere. Sobald die ersten Besucher im Hotel einchecken, werden auch sie zum kompletten Bild beitragen.

So sieht das neue Cinema 8 aus:

So sieht das neue Cinema 8 in Schöftland aus
12 Bilder
Von diesem Kinosaal gelangt man über die Logen direkt in die Themen-Hotelzimmer
Rolf Häfeli erklärt, wie der Zapfhahn funktioniert
Eines der Familienzimmer
Ein Hotelzimmer im Cinema 8
Die hauseigene Brauerei braut erst ab Mitte Dezember Bier
Die First Celtic Lounge
Der Raucherbereich in der First Celtic Lounge
Das Restaurant Wolke 7 in einem nachgebauten Flugzeugrumpf
Das American Bowling
Das mexikanische Restaurant
Das Fantasy-Themenzimmer

So sieht das neue Cinema 8 in Schöftland aus

Emanuel Freudiger

Aktuelle Nachrichten