Menziken

Das 18. Open Air «Mutterschiff» wird das letzte sein – aber in die Geschichte eingehen

Les Touristes aus Basel lassen am Freitag die Planken beben.

Les Touristes aus Basel lassen am Freitag die Planken beben.

Es ist traurige Gewissheit: Das Menziker Open Air «Mutterschiff» segelt in den Sonnenuntergang. Die 18. Ausgabe vom 23. bis 25. Juli wird definitiv die letzte sein. Trotz aller Wehmut: Das letzte «Mutti» soll kein Trauerspiel werden. Die Crew lässt es in den drei Tagen auf dem Herzog-Areal noch einmal so richtig krachen und hat sich dafür ein paar ganz grosse Fische geangelt.

Eingeläutet wird das Festival wie bereits die letzten drei Jahre mit dem Kleinkunstabend am Donnerstag. Nebst der Schweizer Slampoetin und Trägerin des Deutschen Kleinkunstpreises, Lara Stoll, stehen Christian Gysi und Bruno Maurer vom Aarauer Komiker-Duo «Pasta del Amore» auf den Planken.

Lokalmatadoren von Mnevis auf den Planken

Vorbei mit der beschaulichen Ruhe ist es am Freitag spätestens mit dem Auftritt des ersten Hauptacts: die Mundart-Band Les Touristes. Die Basler tourten bereits mit den Überfliegern von Hecht durch die Schweiz und wissen mit ihren eingängigen Melodien und viel Wortwitz zu überzeugen.

Eröffnet wird der Freitagabend übrigens von dem Lokalmatadoren von Mnevis: Mario Hänni, Thomas Fehlmann, David Hänni und Lukas Weber sind zusammen in Beinwil am See aufgewachsen und haben da 2008 ihre Band gegründet. 2019 erschien ihr Debut-Album «Episodes», das mit experimentellem Pop, einer hypnotisierenden Stimme und hoher Musikalität überzeugt.

Kein Holzbein stillstehen wird am Samstag: Die bekannte achtköpfige Berner Kombo Troubas Kater mischt Elemente von Rap, Folk, Balkan, Pop oder Rock miteinander und kreiert mit unüblichen Instrumenten wie Sousafon, Akkordeon und einen breiten Bläsersatz ihren ganz eigenen Sound. Bluesige Riffs gibt es davor von der Newcomerband Unique Strives.

Auf der Nebenbühne spielen die Schätze für Perlentaucher: die Berner Irina & Jones mit feinstem Soul, die Baslerin Anna Aaron mit elektronisch experimentellem Sound und das Tessiner Duo Make Plain mit würzigem Funk.

«Die 17-jährige Mutti-Geschichte soll gebührend und mit einem unvergesslichen, dreitätigen Festivalprogramm sowohl beendet als auch gehörig gefeiert werden», schreibt das OK zum Programm. Zum letzten «Mutti» kommt es nun, weil es an Nachfolgern für das OK fehlt. «Trotz medialen Aufrufs und intensiver Suche konnten keine geeigneten Nachfolger gefunden werden.»

Open Air «Mutterschiff»

23. bis 25. Juli 2020 auf dem Herzog-Areal in Menziken

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1