Lucie stärkt sich. In der linken Hand ein Sandwich und mit der Rechten greift sie in die Kasse, lässt genüsslich die Münzen zurückfallen. Sie verkauft zusammen mit Carmen ihre alten Bilderbücher und Plüschtiere auf dem Kinderspielzeug-Flohmarkt.

In der Bahnhofstrasse haben die grossen ihre Stände aufgestellt: Kunsthandwerk, Antiquitäten und selbst gemachte Produkte aus Küche und Garten warten da auf Käufer. Der Modelleisenbahnklub bietet Raritäten an, und die Schüler des Werkjahres überraschen mit ihren wunderschönen Kerzenst*ändern aus Holz mit Einsätzen für Teelichter.

Brockenstube organisierte Markt

Organisiert wurde der Menziker Markt vom Team der Brockenstube. Die ganze Bahnhofstrasse war von Marktständen belegt, und das Publikum drängte sich um die Auslagen. Zum ersten Mal fand dieses Jahr eine Versteigerung statt mit Felix Matthias als Gantrufer.

Wer Hunger und Durst hatte, konnte sich in der Festwirtschaft stärken, der Duft von Rostbratwürsten lockte bis zum Bahnhof hinauf.

Parallel zum Markt fand am Samstagmorgen eine Velobörse statt. Und die heimatkundlich interessierten Marktbesucher hatten Gelegenheit, die Alte Sagi in Betrieb zu sehen. (psi)