Seit dem Frühling stehen die Vorstände beider Vereine in den Vorbereitungen zu diesen beiden Konzerten in Menziken und in Reinach. Sei es ein geeignetes Probelokal zu suchen, um alle Musiker der beiden Vereine unterzubringen oder die diversen Gesamt- und Registerproben zu organisieren. Ebenfalls mussten geeignete Werke gesucht werden.

Seit August werden einmal pro Woche gemeinsame Proben abgehalten, um die Werke einzustudieren. David Reitz, der Dirigent des Orchestervereins Reinach, leitet diese Proben voller Elan und Hingabe. Gilt es doch die Musikerinnen und Musiker der Concordia Menziken an diesen «neuen» Musikstil und an den etwas anderen Sound zu gewöhnen. Für die Concordia Menziken ist es das erste Mal, dass sie mit Streichern zusammen musiziert. Die Arbeit ist sehr interessant und herausfordernd für alle Beteiligten.

Abwechslungsreiches Programm

Das Konzertprogramm verspricht für die Besucher musikalische Highlights. Das Konzert in Menziken wird mit drei rassigen Hits aus der Literatur für Blasmusik eröffnet. In Reinach erklingt erst zarte, tragende Musik aus der Klassik, welche dann mit dem klangvollen Schluss des zweiten Werkes in das nachfolgende Programm überleitet.

Höhepunkt der zwei Konzerte ist die 2. Jazz-Suite von Dimitri Schostakowitsch. Sie wurde im Jahr 1938 für das staatliche sowjetische Jazz-Orchester komponiert und uraufgeführt. Die ausgefallene und witzige Instrumentation verlangt nebst einem Streichorchester einen vollständigen Bläsersatz mit Schlagwerken und Akkordeon - was für das gemeinsame Projekt geradezu ideal ist. Mit bekannten Melodien aus der Filmmusik, welche besonders unter den Jugendlichen auf grosse Beliebtheit stossen, klingt das Konzert aus. Die Chorpassagen, gesungen von Schülerinnen und Schülern der Bezirksschulen Menziken und Reinach, wurden unter der Leitung von Ruedi Lehnherr einstudiert .(az)

Konzerte Die Konzerte finden am 3. November in der reformierten Kirche Menziken und am 10. November in der reformierten Kirche Reinach jeweils um 19.30 Uhr statt.