Eine 62-jährige Autofahrerin fuhr am frühen Dienstagmorgen auf der Seestrasse in Birrwil bergaufwärts. Auf der schneebedeckten Strasse blieb das Fahrzeug stehen und rutschte dann rückwärts ins Wiesland.

Der Renault drehte sich und schlitterte die Strasse hinunter. Dabei verlor die Fahrerin die Kontrolle über das Auto, worauf sie mit einem Kandelaber und einem Stromverteilkasten kollidierte.

Verkehrsunfälle wegen erneuten Wintereinbruchs

Verkehrsunfälle wegen erneuten Wintereinbruchs

Der Temperatursturz machte am Dienstag so manchem Autofahrer zu schaffen: Sowohl zwischen Sarmenstorf und Seengen als auch in Birrwil kam es zu Unfällen.

Das Fahrzeug durchbrach einen Gartenzaun und kam auf der Seite liegend in einem Bachbett zum Stillstand. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 30'000 Franken. Die Feuerwehr Birrwil wurde zur Unterstützung bei der Bergung des Fahrzeuges aufgeboten.

Am Dienstagmorgen gingen weitere fünf Meldungen über Verkehrsunfälle bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau ein. Darunter drei Auffahrunfälle auf der Autobahn. Bei den Kollisionen entstand lediglich Sachschaden. Es wurden keine Personen verletzt.

Aktuelle Polizeibilder aus dem laufenden Jahr 2017: