Oberkulm
Autofahrer mit 1,8 Promille intus baut Unfall

Ein nach Polizeiangaben stark alkoholisierter Autofahrer hat in Oberkulm am späten Freitagabend einen Verkehrsunfall verursacht. Mit rund 1,8 Promille Alkohol intus kollidierte er mit einem anderen Auto.

Drucken
Der Betrunkene missachtete das Vortrittsrecht (Symbolbild)

Der Betrunkene missachtete das Vortrittsrecht (Symbolbild)

Keystone

Der angetrunkene Autofahrer hatte bei einer Bar kurz vor Mitternacht einen Beifahrer aussteigen lassen, wie die Aargauer Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Als er danach mit seinem Peugeot zurück auf die Strasse fuhr, missachtete er das Vortrittsrecht und kollidierte mit dem herannahenden Auto einer 21-Jährigen.

Weil diese über Beschwerden klagte, wurde sie von einem Ambulanzteam zur Untersuchung ins Spital nach Menziken gefahren.

Der Blechschaden an den Autos beläuft sich auf rund 15'000 Franken.

Die Kantonspolizei Aargau stellte fest, dass der Unfallverursacher stark alkoholisiert war. So ergab der Atemlufttest beim 51-jährigen Schweizer aus der Region einen Wert von rund 1.8 Promille. Er musste im Spital eine Blutprobe abgeben. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf der Stelle ab. (sda/az)

Aktuelle Nachrichten