Zum Unfall kam es am frühen Sonntagmorgen, um zirka 5.15 Uhr, wie die Kantonspolizei mitteilt. Eine Lenkerin geriet mit ihrem Seat, auf der Dorfstrasse in Richtung Reinach. fahrend, in einer Linkskurve von der Strasse. Sie fuhr über ein Wiesenbord und prallte gegen die Fassade eines Schreinerei-Betriebs. 

Die Anwohner befürchteten das Schlimmste. «Da gab es einen mörderischen Knall, wie wenn ein Flugzeug abgestürzt ist», berichtet Holger Sander gegenüber «TeleM1». Der Beifahrer lag neben dem Auto. Holger Sander hat festgestellt, dass noch eine Frau im Auto sitzt. Die 19-jährige Lenkerin war im Fahrzeug eingeklemmt. Der Anwohner habe keine Möglichkeit gesehen, zu ihr zu gelangen, wie er erzählt.

Die Feuerwehr befreite die Frau dann aus dem Auto. Die Schweizerin aus der Region wurde schwer verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. 

Der 24-jährige Beifahrer erlitt schwerste Verletzungen. Ein Rettungshelikopter (TCS) flog ihn ins Spital. Dort verstarb er. 

Ein Toter bei Autounfall in Gontenschwil

Ein Toter bei Autounfall in Gontenschwil

Strassensperre und Umleitung

Der betroffene Streckenabschnitt im Dorfzentrum von Gontenschwil musste vollständig gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Das Unfallauto erlitt Totalschaden. Der an der betroffenen Liegenschaft entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die Kantonspolizei Aargau führte eine umfangreiche Tatbestandsaufnahme und Spurensicherung durch. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Strafuntersuchung.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der eingeleiteten Untersuchung. Die Kantonspolizei Aargau, Fahndung West (062 835 80 20) nimmt Hinweise von möglichen Augenzeugen entgegen. 

Personen, die Angaben zum Fahrverhalten des grauen Seat Ibiza vor dem Unfallereignis machen können, werden gebeten, sich zu melden.

Im Einsatz standen Feuerwehr (Oberwynental, Gontenschwil-Zetzwil), Ambulanz sowie Kantons- und Regionalpolizei.