Beinwil am See

Auto kollidiert mit Seetalbahn – ein Kind und zwei Erwachsene verletzt

Bei der Kollision mit der Seetalbahn sind am Donnerstagabend in Beinwil am See zwei Erwachsene und ein Kind verletzt worden. Ein 38-jähriger Autofahrer hatte das Rotlicht missachtet.

Der Portugiese, seine Mitfahrerin und ein siebenjähriges Kind mussten ins Spital, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Sie erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen.

Zur Kollision mit der Seetalbahn auf der SBB-Linie Lenzburg-Luzern war es um 21.20 Uhr gekommen. Der Lenker fuhr von Reinach AG herkommend zum Kreisverkehr Löwenplatz. Er wollte in Richtung Luzernerstrasse fahren. Gleichzeitig nahte aus Richtung Luzern eine Zugkomposition der Seetalbahn.

Polizeibilder vom Monat Mai in der Übersicht:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1