Schlossrued
Auf Gegenfahrbahn geraten: 74-Jährige wurde im Auto eingeklemmt

In seinem Nissan Terrano fuhr ein Autofahrer von Schlossrued in Richtung Schmiedrued. Plötzlich geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte mit dem Mazda einer 74-jährigen Autofahrerin zusammen. Die Lenkerin befindet sich verletzt im Spital.

Merken
Drucken
Teilen
Die Ambulanz musste die 74-Jährige mit Rippenbrüchen ins Spital fahren. (Archiv/Keystone)

Die Ambulanz musste die 74-Jährige mit Rippenbrüchen ins Spital fahren. (Archiv/Keystone)

Keystone

Der Lenker eines Nissan Terrano mit Anhänger fuhr am Freitag um 16.20 Uhr auf der Hauptstrasse von Schlossrued her in Richtung Schmidrued. Ausgangs Dorf geriet die Komposition plötzlich auf die Gegenfahrbahn, wo der Nissan heftig mit einem korrekt entgegenkommenden Mazda kollidierte.

Bei der seitlich-frontalen Kollision wurde die 74-jährige Lenkerin des Mazda im stark beschädigten Auto eingeklemmt. Die Strassenrettung der Feuerwehr musste sie aus ihrer misslichen Lage befreien. Eine Ambulanz brachte die Frau mit Rippenbrüchen und Prellungen ins Kantonsspital Aarau.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20 000 Franken. Zudem wurde ein nahe der Unfallstelle stehendes Haus in Mitleidenschaft gezogen. Zusammen mit dem Landschaden beläuft sich der Schaden hier auf rund 6 000 Franken.

Weshalb der 54-jährige Lenker des Nissan auf die Gegenfahrbahn abgewichen war, ist noch unklar. Im Vordergrund der Ermittlungen steht ein medizinisches Problem. Die Kantonspolizei nahm dem mutmasslichen Unfallverursacher den Führerausweis ab.

Für die Tatbestandsaufnahme und die Bergungsarbeiten musste die Kantonspolizei die Strasse bis gegen 22.30 Uhr sperren. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um. (dno)