In den letzten Tagen waren vor allem die Stadt Zofingen und die Gemeinde Uerkheim im Fokus der Unwetter-Berichterstattung. Ein neues Leser-Video zeigt nun, wie stark auch das Ruedertal vom Monstergewitter betroffen war. Insbesondere die Gemeinde Schlossrued. Ein reissender Fluss sucht sich seinen Weg durch das Dorf, da wo sich sonst die Strasse zwischen den Häusern hindurch schlängelt, bahnen sich Wassermassen ihren Weg.

«Bei vielen Grundeigentümern wurden die Vorplätze und Gärten beschädigt, etliche Keller und auch Erdgeschossflächen wurden überflutet», sagt Gemeindeschreiber Peter Lüthy. Wohl seien die Schäden nicht ganz so schlimm wie in anderen Gemeinden, die noch heftiger vom Unwetter betroffen waren, trotzdem sei der Frust gross: «Schon vor einem Jahr sind nach starken Niederschlägen Keller überflutet und Strassen unterspült worden. Da ist es natürlich deprimierend, dass es nun schon wieder zu so einem Ereignis gekommen ist.»

Frust bei der Gemeinde

Dabei ist die Gemeinde nicht untätig gewesen. Das 2016 erstellte Rückhaltebecken mit Absperrung bestand den ersten Test, wurde aber infolge der sehr starken Niederschläge schlussendlich auch überschwemmt, erklärt Lüthy. 

Nicht nur Grundeigentümer, auch die Gemeinde selbst ist betroffen: Der obere Teil der Burgstrasse ab der Mehrzweckhalle bis zum Waldeingang wurde vollständig ausgeschwemmt und die unten liegenden Liegenschaften zum Teil mit Geröll verschüttet. Bei der Suhrenstrasse sind rund 120 Laufmeter Teerbelag unterspült worden, sodass der ganze Belag ersetzt werden muss.

Nebst der Ruederchen sind mehrere kleine Bäche über die Ufer getreten, meistens weil Einflüsse durch Holz verstopft wurden. Sie überschwemmten das angrenzende Baugebiet und Liegenschaften. Etliche Drainagen sind mit Geröll verstopft, eine Sammelleitung ist gebrochen und muss repariert werden.

«Die Aufräumarbeiten dauern an. Die Feuerwehr Rued hat einen guten Einsatz geleistet, und die Nachbarn haben sich gegenseitig unterstützt.» Die Arbeiten zur Wiederinstandstellung würden noch einige Zeit in Anspruch nehmen, sagt Lüthy – der Gemeinderat bittet die Bevölkerung um Verständnis.

Reissender Strom floss durch Bottenwil

Reissender Strom fliesst durch Bottenwil

Nach dem Unwetter vom 8. Juli 2017 tritt die Uerke übers Ufer und wird zum reissenden Strom, der mitten durchs Dorf Bottenwil fliesst.