Schöftland

Am Jugendfest wird der neue Schul-Verwaltungsbau geentert

Aussen hui, innen auch bald: Die Arbeiten des neuen Schulgebäudes verlaufen plangemäss. Flurina Dünki

Aussen hui, innen auch bald: Die Arbeiten des neuen Schulgebäudes verlaufen plangemäss. Flurina Dünki

Der Endspurt zur Fertigstellung des neuen Schul-Verwaltungsbaus naht. Am Jugendfest Ende Juni kann es eingeweiht werden.

Seit letztem Herbst ist es aufgerichtet, das künftige Schul-Verwaltungsgebäude mit seiner vorvergrauten hölzernen Aussenfassade. Es fügt sich optisch derart gut ein zwischen Bez-Schulhaus und Bibliothek, dass man fast schon vergessen könnte, dass jahrzehntelang die Chäsi (und später «alte Chäsi») an diesem prominenten Ort im Dorfkern stand.

Nach der Aufrichte machte sich das Handwerkerteam an den Innenausbau. Inzwischen geht es bereits auf den Endspurt zu. Man ist gut im Zeitplan, sodass der 6,7-Millionen-Verwaltungsbau wie geplant am Jugendfest vom 28. und 27.  Juni eingeweiht werden kann. Bezogen werden können die Räume (etwa Schulsekretariat, Schulpflege und Lehrerzimmer) gar schon vor der offiziellen Einweihung. «Welten entdecken» lautet das Motto des Jugendfestes.

Eine neue Welt im kleinen Rahmen ist der Neubau bestimmt. Und das nicht nur im Innern: Nebenan entsteht auf der Seite zur Bibliothek hin ein Begegnungsplatz für die ganze Bevölkerung. Der Brunnen, der dafür geplant ist, wird am Jugendfest bereits plätschern und für willkommene Abkühlung sorgen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1