Reinach

Am Freitag feiert Krimikomödie «Ängel uf Umwäge» Premiere

Die Engel sind für die Schauspieler unsichtbar: lustig für das Publikum, aber schwierig für die Darsteller.  WPO

Die Engel sind für die Schauspieler unsichtbar: lustig für das Publikum, aber schwierig für die Darsteller. WPO

Am Freitag feiert die Theatergruppe Tandem im Saalbau Premiere ihres neusten Stücks «Ängel uf Umwäge». Dabei gehts hoch hinaus. Bis zur Wolke Nummer 24 entführen die Schauspieler die Zuschauer.

Am Wochenende probte das Theater Tandem erstmals auf der Saalbau-Bühne. Auch wenn noch nicht alles klappt, Kunststück, und noch nicht alle Laufwege klar sind, die Stimmung ist locker, zumal die neue Präsidentin Petra Maurer die Truppe lobt. Die Theaterleute haben beim Gewerbe der Region viele Tombolapreise lockergemacht. «Huere geil», sagt die Präsidentin. Dann übernimmt Astrid Sommerhalder, die Regisseurin: «Langsam sprechen und laut. Und gegen das Publikum.» Sie lässt wiederholen, nimmt auch Ratschläge anderer Spieler entgegen. Es wird viel gelacht an dieser Probe. Und am Ende lockt die Pizza.

Zwischen Himmel und Erde

Heuer wird das neuste Stück der Schaffhauser Autorin Claudia Gysel, «Ängel uf Umwäge», aufgeführt. Da wird auf zwei Ebenen gespielt: im Wohnzimmer der Isabella Stammer und auf Wolke 24, wo die Schutzengel Abbigail und Traugott weilen. Ein Spiel zwischen Himmel und Erde also, und ein Krimi ists obendrein. Und natürlich, wie man es von der Theatergruppe erwartet, vor allem eine Komödie. Es ist eine verzwickte Geschichte, die letztlich einen Zeitsprung nötig macht.

Die Theaterleute können ihre komödiantischen Talente einmal mehr ausleben, und mit der deftigen Sprache des Stücks sind Lacher garantiert. «De suufsch haut es Coci!», schreit der seltsame Pfarrer und Bewährungshelfer, dieser «ungehobelte Saubengel», nachdem seine angebliche Anvertraute die Einladung zum Bier abgelehnt hat.

Wahre Schutzengel

Und das ist die Ausgangslage: Isabella Stammer denkt an Selbstmord, seit ihr Sohn ums Leben gekommen ist. Sie lebt mit ihrer Tante Emmy in einer netten Wohnung und macht sich Sorgen um ihren anderen Sohn Thomas, einen lispelnden Trottel vor dem Herrn, der mit einer berechnenden Dame verheiratet ist.

Die sichtbaren Unsichtbaren

Es dauert eine Weile, bis man ahnt, was das Gruftie-Mädchen Dani und der seltsame Pfarrer in Isabellas Wohnung treiben. Zum Glück sitzen auf Wolke 24 zwei liebenswerte Schutzengel, Abbigail und Traugott, welche ihre Aufgabe ernst nehmen. Aber um eingreifen zu können, brauchen die Schutzengel eine Ausnahmeerlaubnis für die Reise auf die Erde. Das Spiel erfordert hohe Konzentration, denn die Schutzengel auf der Erde sind für die Personen auf der Bühne nicht sichtbar, wohl aber fürs Publikum.

Premiere am nächsten Freitag

Noch hat die Regisseurin ihre liebe Mühe mit der Musikmaschine, welche zum richtigen Zeitpunkt die Geräusche einspielen soll. Doch das wird sich geben. Ebenso wird die Textsicherheit bis zur Premiere am kommenden Freitag um 20 Uhr noch wachsen. Und an der Premiere werden alle Schauspieler genau wissen, durch welche Tür sie die Wohnung der Isabella Stammer zu verlassen haben.

Vorverkauf Unter Telefon 062 771 60 40 («Zum Gwürzsack»). Dienstag bis Donnerstag 9 bis 12 und 13.30 bis 18.30 Uhr.

Aufführungen: Freitag, 9. , Samstag, 10., Freitag, 16., und Samstag, 17. September, jeweils um 20 Uhr im Saalbau Reinach.

Meistgesehen

Artboard 1