Reinach AG
Akkordeonorchester: Es braucht viel Übung, bis es heiter klingt

Das Regionale Akkordeonorchester Peter Frey und weitere Formationen des Reinacher Musikstudios laden zum Jahreskonzert in den Saalbau ein.

Peter Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
Probe Regionales Akkordeonorchester Peter Frey, Reinach AG
8 Bilder
Probe Regionales Akkordeonorchester Peter Frey, Reinach AG
Probe Regionales Akkordeonorchester Peter Frey, Reinach AG
Probe Regionales Akkordeonorchester Peter Frey, Reinach AG
Probe Regionales Akkordeonorchester Peter Frey, Reinach AG
Orchesterprobe
Probe Regionales Akkordeonorchester Peter Frey, Reinach AG
Probe Regionales Akkordeonorchester Peter Frey, Reinach AG

Probe Regionales Akkordeonorchester Peter Frey, Reinach AG

Peter Siegrist

Das Jahreskonzert der verschiedenen Formationen des Akkordeonorchesters Peter Frey ist fester Bestandteil des Reinacher Kulturlebens. Gespannt sein dürfen die Zuhörer auf die Aufführung der Schweizer Rhapsodie Nr. 3, «Die Romanische».

Peter Frey, Gründer und Leiter des Orchesters 1 hat diese Komposition seinem Ensemble auf den Leib geschrieben. «Ich habe ausschliesslich altes, romanisches Liedgut, gewissermassen Zitate aus der romanischen Schweiz, verarbeitet», sagt Frey. Tragendes Element der Komposition sei die Wechselwirkung von Heiterem und Besinnlichen.

Ein Probenbesuch machte rasch deutlich, wie viel Knochenarbeit der einzelnen Spielerinnen und Spieler hinter dem beschwingten Spiel steckt. Frey probt mit «wohlwollender Geduld», bleibt freundlich im Ton und fordert gleichzeitig hohe Präzision. Konzentriert spielen alle ihre Instrumente, schlägt die Schlagzeugerin die grossen Kesselpauken. Ob besinnlich oder heiter, das präzise Zusammenspiel muss geübt sein.

Originalmusik und Bearbeitungen

Nebst Originalkompositionen für Akkordeonorchester gelangen am Jahreskonzert auch Bearbeitungen zur Aufführung. So etwa der «Donner-Marsch» von John Philip Sousa, arrangiert von Bobby Zaug.

Der Anfang des Konzertreigens gehört dem Schülerorchester. Ihm folgt das Orchester Avanti, ein Ensemble, in welchem Kinder zum Teil gemeinsam mit ihren Eltern auftreten. Geleitet wird es von Sabine Bachmann-Frey.

Das Projektorchester Sorpresa gibt Akkordeonisten die Gelegenheit ohne Vereinsverpflichtung mitzuspielen und ein oder zweimal jährlich aufzutreten. «Ein Angebot, das von vielen geschätzt wird», sagt Frey.

Jahreskonzert im Saalbau: 17. Mai, 20.15 Uhr. Abendkasse und Konsumation ab 18 Uhr. Vorverkauf: Zum Gewürzsack, Reinach; 062 771 60 40