Das besagte Stück Land liegt am westlichen Dorfrand in Schöftland. Es ist heute in der Landwirtschaftszone und gehört gemäss dem kantonalen Richtplan zum Siedlungstrenngürtel. Eine Autogarage in unmittelbarer Nähe des Grundstücks möchte hier eine Autowaschstrasse bauen.

Bevor überhaupt ein Baugesuch eingereicht werden kann, musste der Grosse Rat über eine mögliche Richtplananpassung befinden. Auf Antrag der Regierung, welche die Anpassung befürwortete, hat das Parlament im Mai der Änderung knapp zugestimmt.

Jetzt führt die Gemeinde ein Mitwirkungsverfahren durch, parallel dazu wird in Aarau eine Vorprüfung gemacht. Anschliessend muss die Gemeinde die Zonenplanänderung öffentlich auflegen und vor die Gemeindeversammlung bringen.

Erst wenn die Gemeindeversammlung zugestimmt hat und die Zonenplanänderung rechtskräftig ist, kann die Bauherrschaft ein Baugesuch einreichen. Auch hier besteht nochmals die Möglichkeit, dass sich Bürger im Rahmen von Einwendungen zum Projekt zu äussern können.

Vorbehalte wurden bereits von Naturschutzkreisen geäussert. Hier wird ein Präjudiz befürchtet, wenn der Siedlungstrenngürtel angetastet werden kann. Die Gemeinde hofft, die Zonenplanänderung noch 2011 zur Abstimmung zu bringen. (psi)