Reinach
26-Jähriger geht in Reinach mit Sturmgewehr auf Polizisten los

Am Samstagnachmittag wurde die Polizei in Reinach zu einem Familienstreit gerufen. Der Aggressor, ein 26-jähriger Mann, bedrohte dabei mit einem Sturmgewehr die Polizisten. Diese holten Verstärkung und konnten die Situation klären.

Merken
Drucken
Teilen
26-Jähriger empfängt in Reinach die Polizei mit dem Sturmgewehr (Symbolbild).

26-Jähriger empfängt in Reinach die Polizei mit dem Sturmgewehr (Symbolbild).

Keystone

Am Samstag gegen 15 Uhr meldete die Schwester eines 26- jährigen Schweizers, dass dieser zu Hause Probleme mache. Sie habe das Haus verlassen. Ihr Bruder befände sich alleine im Haus in Reinach.

Beim erscheinen der Polizeipatrouille bedrohte er diese verbal. Als die Polizisten sich zurückziehen und Verstärkung anfordern wollten, sei der Aggressor mit einem Sturmgewehr in der Hand aus dem Haus getreten. Die Patrouille konnte sich in Sicherheit bringen. Zur Unterstützung wurden weitere Polizeikräfte beigezogen.

Der Mann sitzt in Haft

Die Polizei riegelte die nähere Umgebung der Liegenschaft sofort ab. Die Lage konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Nach nur wenigen Minuten konnte der 26-Jährige durch die Kantonspolizei angehalten und in Handschellen gelegt werden.

Er wurde zur Durchführung der weiteren Ermittlungen festgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete sogleich eine Strafuntersuchung und setzte den Tatverdächtigen in Haft. (rsn)