Reinach

20-Jähriger rast mit 112 km/h durch Reinach – Auto und Führerausweis sind weg

(Symbolbild)

Der 20-jährige Luzerner raste mit 112 km/h durch Reinach.

(Symbolbild)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Regionalpolizei aargauSüd fuhr am Sonntagnachmittag ein Automobilist so schnell, dass ihm der Führerausweis auf der Stelle abgenommen wurde. Der 20-jährige Luzerner wurde innerorts mit 112 km/h geblitzt.

Die Regionalpolizei aargauSüd führte am Sonntagnachmittag kurz vor 16 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in Reinach auf der Aarauerstrasse durch. Dabei wurde ein 20-jähriger Schweizer aus dem Kanton Luzern im Innerortsbereich mit einer Geschwindigkeit von 112 km/h gemessen.

Er wurde von der Polizei kontaktiert und erschien umgehend auf dem Polizeiposten. Der Führerausweis auf Probe wurde ihm umgehend abgenommen.

Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung wurde die zuständige Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm verständigt. Diese eröffnete eine Strafuntersuchung und beschlagnahmte den Opel des Lenkers. Weiter wurde eine Blut- und Urinprobe veranlasst und der Beschuldigte vorläufig in Haft genommen. (ahu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1