Erfolg

19-jähriger Reinacher gewinnt Modelwettbewerb

Der 19-jährige Reinacher Sokol Balaj hat einen schweizweiten Model-Wettbewerb gewonnen. Sein Traum ist es, einmal für eine bekannte Marke vor der Kamera zu stehen.

In seiner Freizeit steht der 19-Jährige bereits hinter der Kamera. Davor zu stehen, das ist für den Reinacher Sokol Balaj seit längerer Zeit ein Traum. Die Fotografie habe ihn schon immer fasziniert. Allerdings: «Ich wollte zuerst meine Lehre abschliessen», sagt er. Erst nach dem Abschluss als Fachmann Gesundheit habe er im Sinn gehabt, in diesem faszinierenden Business Luft zu schnuppern.

Doch es ging schneller als erwartet. Bereits jetzt, ein Jahr vor Lehrabschluss, hat Sokol Balaj mit der Modelszene Bekanntschaft gemacht. Anfangs Dezember hat er den schweizweiten Modelwettbewerb «Stucard.ch Indivisuals» gewonnen. Die Online-Plattform für junge Leute und Studierende Stucard.ch, der Jugend-Fernsehsender Joiz und die Modelagentur Fotogen suchen zweimal pro Jahr je ein weibliches und männliches People-Model. Diese sollen mit aussergewöhnlichem Style und Charakter sowie einem smarten Auftritt überzeugen.

STU-Card-Contest: Das Casting

STU-Card-Contest: Das Casting

Zwanzig Kandidaten waren zu einem ersten Casting eingeladen worden. Nach einer weiteren Selektion und einem Online-Voting schafften es drei in die Endrunde. Im Final, der live auf «Joiz» ausgestrahlt wurde, überzeugte Sokol Balaj Publikum und Jury.

Eine spontane Anmeldung

«Nie hätte ich gedacht, dass ich so schnell an meinen lang ersehnten Modelvertrag komme», sagt er. Überhaupt hat er nicht damit gerechnet, dass aus der Anmeldung je etwas werden könnte. Denn nur per Zufall ist Sokol Balaj auf den Modelwettbewerb «Stucard.ch Indivisuals» aufmerksam geworden. Vor einigen Monaten, als er auf der Social-Media-Plattform Facebook gesurft sei, habe er gesehen, dass eine Kollegin für den Contest Werbung macht. «Ich habe mich informiert und daraufhin ganz spontan angemeldet», sagt der Reinacher mit kosovarischen Wurzeln.

STU-Card-Contest: Bei den Challenge-Days mussten die Finalisten ihr Können als Model beweisen

STU-Card-Contest: Bei den Challenge-Days mussten die Finalisten ihr Können als Model beweisen

Obwohl er seinen Sieg nicht an die grosse Glocke gehängt hat, wurde er nach dem Final von vielen angesprochen. «Meine Familie hat sich so gefreut, dass sie es der ganzen Verwandtschaft erzählt hat», sagt Sokol Balaj lachend. Auch im Spital Menziken, wo er seine dreijährige Lehre absolviert, ging der Erfolg nicht unter. «Jetzt haben wir ein Model auf der Abteilung», sagten die Kollegen.

«Es ist eine Riesenchance»

Nebst einem People-Modelvertrag bei Fotogen, der ältesten Agentur der Schweiz, hat der 19-Jährige einige Sachpreise gewonnen. Zudem ziert er das Magazin-Cover von Stucard.ch mit einer Auflage von über 350 000 Exemplaren. Ein Fotoshooting steht ihm noch bevor. Er finde es toll, sagt Sokol Balaj, dass nun jemand ihn in die Modelszene einführe: «Es ist eine Riesenchance.»

Nach seinem Sieg könne er es sich gut vorstellen, auch professionell zu modeln. «Auch neben der Lehre», fügt er hinzu. Sein Traum wäre, einmal für eine bekannte Marke vor der Kamera zu stehen. Im Ausland zu modeln, daran wäre Sokol Balaj interessiert. Sein Vorgänger bei Stucard.ch, sagt er, habe bei einer Modelagentur in Mailand einen Vertrag unterschrieben.

Contest-Erfahrung ist viel Wert

Sollte es mit dem internationalen Durchbruch nicht klappen, wäre er mit dem Modeln in der Schweiz zufrieden: Die Erfahrung, die er bisher gesammelt habe, sei «mega viel Wert». Das Fotoshooting auf dem Vierwaldstättersee, der Einblick in den Produktionsalltag des Jugendsenders, die Kandidaten, das Team des Contests. Menschen und Erlebnisse, die er sonst im Alltag nicht kennen gelernt und erlebt hätte. «Das kann mir niemand nehmen.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1