Schöftland

127 statt 60 km/h: Raserin gibt Billett ab, Porsche beschlagnahmt

Mit 127 Stundenkilometer statt erlaubten 60 war die Porsche-Fahrerin unterwegs. (Symbolbild)

Mit 127 Stundenkilometer statt erlaubten 60 war die Porsche-Fahrerin unterwegs. (Symbolbild)

Bei einer Radarkontrolle ist eine Schweizer Porsche-Fahrerin mit massiv zu hohem Tempo erwischt worden. Sie musste sowohl ihren Führerausweis als auch ihr Auto abgeben.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Schöftland ist eine Porsche-Fahrerin mit einem Tempo von 127 Stundenkilometern pro Stunde geblitzt worden. Erlaubt waren 60. Das teilt die Kantonspolizei am Montag mit.

Die Lenkerin, eine 58-jährige Schweizerin, musste ihren Führerausweis sofort abgeben. Sie wurde verzeigt und ihr Porsche wurde beschlagnahmt.

Als Raser gilt in der Schweiz, wer in einer 30er-Zone mehr als 40 Stundenkilometer zu schnell fahrt, innerorts mehr als 50, ausserorts 60 und auf der Autobahn 80 Stundenkilometer zu schnell unterwegs ist.

Meistgesehen

Artboard 1