Strengelbach

Wer sabotiert seit Wochen das Restaurant L’Auberge?

«L’Auberge»-Geschäftsführer Ronny Streit zeigt die neuste Sabotage, das zerschnittene Plakat, vor dem Eingang.

«L’Auberge»-Geschäftsführer Ronny Streit zeigt die neuste Sabotage, das zerschnittene Plakat, vor dem Eingang.

Ronny Streit vom Restaurant L’Auberge in Strengelbach beschuldigt seinen ehemaligen Geschäftspartner Stephan Gerth der Sabotage. Dieser spricht von «haltlosen Anschuldigungen».

Wer glaubt, dass nach dem unrühmlichen Ende des Restaurants Spunte mit der Eröffnung des Restaurants L'Auberge an derselben Stelle Ruhe eingekehrt ist, der täuscht sich.
Ronny Streit, der Inhaber und Geschäftsführer des Restaurants L'Auberge, kann seit der Übernahme am 15. Mai dieses Jahres kaum mehr ruhig schlafen.

«Im L'Auberge wurde eingebrochen, mein Auto wurde aufgebrochen, mir wurden zudem schon mehrfach die Autoreifen zerstochen», sagt der entnervte Streit. Und jetzt noch dies: In der Nacht auf Sonntag wurde das neue Plakat, mit dem neuen Logo, kurze Zeit nach dem Aufhängen zerschnitten, ebenfalls die Kabel der beleuchtenden Scheinwerfer. Ein anderes Plakat an der Kreuzung in Strengelbach wurde ebenfalls heruntergerissen und in Strengelbach, Rothrist und Oftringen auch mehrere Werbung tragende Deko-Puppen entwendet. «Ich habe bereits sechs Strafanzeigen gegen unbekannt bei der Kantonspolizei Aargau eingereicht», sagt Ronny Streit rückblickend auf die Straftaten, die ihm seit dem 15. Mai dieses Jahres zugefügt wurden.

Obwohl Ronny Streit eine Anzeige gegen unbekannt eingereicht hat, glaubt er zu wissen, wer hinter den Sabotageakten steckt. Gegenüber Radio Inside äussert er die Vermutung, dass sein ehemaliger Geschäftspartner Stephan Gerth hinter den Aktionen steckt. Dieser spricht, ebenfalls gegenüber Radio Inside, von «haltlosen Anschuldigungen» und betont, er würde doch sein Leben nicht mit solchen illegalen Aktionen zerstören.

Dass Ronny Streit und sein ehemaliger Geschäftspartner Stephan Gerth schon länger auf Kriegsfuss stehen, ist in Strengelbach ein offenes Geheimnis.

Meistgesehen

Artboard 1