az-Leserwandern

Wandern à la Tour de France: Der Galibier nach Wiliberg

Das Leiden am Berg

Das Leiden am Berg

Es war wie auf der Tour de France: Der heisseste az-Wanderetappe bisher forderte den Wanderern alles ab. Und bergauf leidete so mancher mehr, als ihm lieb war.

Am Galibier stellte es dort Alberto Contador einfach auf. Auf den letzten zwei Kilometern stand der Favorit plötzlich still und verlor die Tour. Natürlich ist der Vergleich dem az-Leserwandern mit der Tour de France weit daneben, denn an der az-Tour gibt es keine Verlierer. Aber wie an der Tour de France kann man an seine Grenzen kommen.

Zum Beispiel nach dem beschwingten Abstieg von Wiliberg ins luzernische Hintermoos hinunter gings urplötzlich wieder steil hinauf. «Ich kam wie in eine Wand hinein», erklärte der frühere Waffenläufer Charlie. Und fürwahr, dort unten bei der Strasse waren wir auf 529 Meter. Und dann ging es auf einer Betonrampe einfach steil gerade hinauf. Auf der Karte waren die Höhenkurven nah beieinander, doch das Aufatmen, nachdem wir die heisse Strasse verlassen durften, dauerte nur kurz.

Der az-Wandergeist

Erstens ging es steil weiter und zweitens war da noch der Sturm. Ganz vorn der Sturm der Schnellwanderer hinauf auf den Kulminationspunkt auf 663 Meter, ganz hinten der Kampf der Leidenden am Berg mit den Schäden des Sommersturms. Überall verstellten heruntergerissene Bäume den steilen Waldweg. Für den Waffenläufer eine neue Erfahrung: «Noch nie war ich in meinem Leben bei den Letzten. Immer kämpfte ich um vordere Plätze. Und jetzt das. Ich muss einfach erleben, dass es nicht mehr schneller geht. Dass ich auf Hilfe angewiesen bin, um mein Bein überhaupt noch über den Baumstamm zu heben.» Charlies Beine zittern, doch da wartet schon ein weiterer Wanderer und nimmt ihm den Rucksack ab. Solidarität im Grupetto. Wie an der Tour de France.

Ganz vorn verstehen das nicht alle. Kurz vor Brittnau ärgert sich einer: «Jetzt sind wir eine Stunde später in Brittnau. Solche, die nicht mehr können, sollen doch umkehren.» Heftig widerspricht eine andere, routinierte az-Wanderin. «Nein, nein. Wir sind zusammen aufgebrochen und hören auch zusammen auf.» Das ist der az-Wandergeist!

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1