Murgenthal
Verunfallter Blaufahrer dankt seinen Lebensrettern mit Brief und 200 Franken

Ein Fahrer eines Elektromobils stürzte einen Abhang hinunter. Nur mit viel Glück wurde er im unwegsamen Gelände gefunden. Jetzt wollte er sich bei seinen Rettern bedanken.

Merken
Drucken
Teilen
Hugo Bossert und Fabienne Biedermann retteten dem Unfallfahrer wohlmöglich das Leben.

Hugo Bossert und Fabienne Biedermann retteten dem Unfallfahrer wohlmöglich das Leben.

Tele M1

Vor Wochenfrist verunfallte der Fahrer eines Elektromobils im Boowald auf Gemeindegebiet Murgenthal. In einer Kurve kam er von der Strasse ab und stürzte einen steilen Abhang hinunter. Der 48-jährige Lenker war betrunken.

Nur mit viel Glück wurde er gefunden. Nur wenige Minuten später nämlich war die Batterie bei seinem Gefährt leer und die Scheinwerfer gingen aus. In diesem Falle wäre er frühesten am nächsten Morgen gefunden worden.

Die beiden Roggwiler Bademeister Fabienne Biedermann und Hugo Bossert fanden den Verunfallten. Nun wollte sich der Fahrer aus dem Kanton Bern bei seinen Rettern bedanken. Er schrieb einen Brief und legte diesem noch 200 Franken bei.

Er bereue seine «Dummheit» zu tiefst und sei dankbar, dass ausser ihm keine weiteren Personen zu Schaden kamen.

Die 200 Franken wollen die beiden Lebensretter nun einem Kinderheim der Region spenden. (az)