Aargau
Versteckter Schmuck im Auto von Trickdieben: Wem gehören diese Ringe?

Die Polizei nahm Ende Januar drei rumänische Staatsangehörige fest, denen sie Diebstähle zur Last legt. In ihrem Auto fand sie Schmuck, dessen Herkunft bisher zum Teil unklar ist. Die Kantonspolizei sucht nun die Eigentümer.

Merken
Drucken
Teilen
Kapo sucht Schmuck-Eigentümer

Kapo sucht Schmuck-Eigentümer

Kapo AG
Diesen Ring fand die Polizei im Auto von drei Rumänen. Gravur: KONRAD 25. DEZ. 57

Diesen Ring fand die Polizei im Auto von drei Rumänen. Gravur: KONRAD 25. DEZ. 57

Kapo AG

In Zusammenhang mit einem Trickdiebstahl nahm die Kantonspolizei am 27. Januar 2014 in Kaiseraugst drei Personen aus Rumänien fest (aargauerzeitung.ch berichtete). In deren Auto stiess die Polizei auf versteckten Schmuck und Goldmünzen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg setzte das Zwangsmassnahmengericht die mutmasslichen Kriminaltouristen in Untersuchungshaft.

Bislang konnten zwei goldene Fingerringe (Gravur: KONRAD 25. DEZ. 57 und Martha 25. Dez. 57) nicht zugeordnet werden. Betroffene, welche diese Schmuckstücke erkennen, werden gebeten, sich beim Polizeikommando in Aarau (Telefon 062 835 81 81) zu melden.