Oftringen/A1
Unbekannter verursacht drei Kollisionen und macht sich aus dem Staub

Am Mittwochmorgen auf der A1 knallten mehrere Autos ineinander. Schuld ist ein unbekannter Fahrer, der unvorsichtig die Autobahnspur wechselte. Dieser wird nun von der Polizei gesucht. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Auf der A1 bei Oftringen knallten die Auto ineinander.

Auf der A1 bei Oftringen knallten die Auto ineinander.

Keystone

Der Fahrer eines Mitsubishi Colt war am Mittwoch, um 6.30 Uhr, auf der A1 in Richtung Bern unterwegs. Er fuhr auf dem Überholstreifen, als bei Oftringen ein Auto vom Normalstreifen her nach links schwenkte. Der Mitsubishi-Fahrer bremste daraufhin und wich nach rechts aus, um nicht mit dem Auto zusammen zu prallen. Dies führte jedoch dazu, dass er mit einem Renault kollidierte. Der unbekannte Autofahrer, der den Fahrstreifen unvorsichtig gewechselt hatte, machte sich ohne anzuhalten aus dem Staub.

Als Folge der Kollision, geriet der Verkehr ins Stocken. Eine Autofahrerin übersah dies und fuhr dem vorausfahrenden Auto ins Heck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses gegen ein weiteres geschoben.

Alle Beteiligten blieben unverletzt. An den Autos enstand ein Sachschaden von insgesamt rund 25'000 Franken. Die Unfallstelle war um 7.30 Uhr geräumt.

Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim sucht nun Augenzeugen und Hinweise auf den unbekannten Unfallversursacher (Telefon: 062 886 88 88).