Open-Air-Kinos

UBS zieht sich als Hauptsponsor von Open-Air-Kinos zurück

Das Open-Air-Kino beim Schloss Hallwyl punktet mit seiner idyllischen Lage direkt am Wassergraben. Auch dieses Freiluftkino braucht für das Jahr 2012 einen neuen Hauptsponsor.

Das Open-Air-Kino beim Schloss Hallwyl punktet mit seiner idyllischen Lage direkt am Wassergraben. Auch dieses Freiluftkino braucht für das Jahr 2012 einen neuen Hauptsponsor.

Die UBS steigt Ende Jahr als Hauptsponsor von sechs Freiluftkinos aus. Betroffen sind auch sechs Aargauer Freiluftkinos. Die Betreiber sehen trotzdem kein Ende der Erfolgsgeschichte Open-Air-Kino.

Sobald der Sommer beginnt, verwandeln sich Dorfplätze, Schulhöfe und Schlossgärten in Freiluftkinos. Im Kanton Aargau sind für diesen Sommer mindestens 16 Open-Air-Kinos geplant. Sechs Kinos werden von Coop und UBS als Hauptsponsoren unterstützt.

Die beiden Grossunternehmen sponsern Dutzende Freiluftkinos in der ganzen Schweiz. Das Engagement der Grossbank ist jetzt zu Ende. Wie der «Tages-Anzeiger» berichtete, will die UBS die Open-Air-Kinos im nächsten Jahr nicht mehr sponsern. UBS-Mediensprecherin Dominique Scheiwiller sagt, wie es zum Entscheid gekommen ist: «Auslaufende Sponsoringverträge werden jeweils detailliert analysiert. Diese Analyse hat ergeben, dass die Markenpräsenz nicht mehr im idealen Verhältnis zur Gesamtinvestition steht.»

Kein Weltuntergang

In den letzten Jahren sind immer mehr Standorte von Open-Air-Kinos dazugekommen. Damit hat sich auch der Sponsoringbetrag der UBS erhöht. Scheiwiller betont: «Der Ausstieg hat nichts mit der Qualität der Kinos zu tun.»

Franz Bachmann ist am stärksten vom Ausstieg der UBS betroffen. Bachmann ist Geschäftsführer der Firma Luna Open Air Cinema, die den Grossteil von der UBS gesponserten Kinos betreibt. Im Aargau betreibt die Bachmann mit Partnern die Kinos in Zofingen, Aarau, Wohlen und beim Schloss Hallwyl.

Für Bachmann ist der Ausstieg der Grossbank kein Weltuntergang: «Ich bin hauptsächlich dankbar für die gute Zusammenarbeit während 19 Jahren. Da uns die UBS ihren Ausstieg bereits im November 2010 mitgeteilt hat, haben wir genügend Zeit, einen Nachfolger zu finden.» Momentan sei er mit möglichen Sponsoren am Verhandeln. Doch spruchreif sei noch nichts, sagt Bachmann.

In Zofingen und beim Schloss Hallwyl ist Christoph Bill Co-Veranstalter. Für ihn ist die Liste potenzieller Sponsoren klein: «Da die Open-Air-Kinos in der ganzen Schweiz stehen, müsste es ein nationaler Sponsor sein. Da kommen wahrscheinlich am ehesten Firmen aus der Telekom- und der Versicherungsbranche infrage.» Auch Finanzdienstleister schliesst Bill nicht aus. Er befürchtet jedoch, dass diese einen schwierigen Stand hätten, weil die UBS so lange mit den Open-Air-Kinos warb.

Treue Coop

Sicher ist jedoch, dass der andere Hauptsponsor Coop an Bord bleibt. Coop-Sprecherin Denise Stadler sagt: «Wir setzten auf langfristiges Sponsoring-Engagement und die Open-Air-Kinos sind für Coop ein Schwerpunkt im Bereich Kultur. Deshalb hat der Ausstieg der UBS für uns keinen Einfluss.» Wie Stadler mitteilt, geht Coop davon aus, dass die Struktur mit zwei Hauptsponsoren erhalten bleibt. Ein alleiniges Sponsoring von Coop sei deshalb nicht vorgesehen.

Im Gegensatz zu den 20 Open-Air-Kinos, die Franz Bachmann betreibt, ist Peter Andres in Zurzach nur für eine Leinwand verantwortlich. Doch auch sein Open-Air-Kino wurde von der UBS gesponsert und Andres muss sich für nächstes Jahr einen neuen Hauptsponsor suchen.

In Zurzach machte der Beitrag der UBS rund ein Drittel des gesamten Sponsoring-Aufkommens aus. Bis jetzt hat Peter Andres noch keinen Ersatz gefunden: «Ich hoffe, dass ein Sponsor vielleicht während des Sommers auf mich zukommt. Schliesslich ist das Open-Air-Kino in Zurzach ein gutes Produkt.»

Für Andres ist es auch möglich, eine regionale Firma als Partner zu gewinnen. «Falls Bachmann für seine Kinos aber wieder einen nationalen Sponsor findet, würde ich versuchen, mich mit Zurzach anzuschliessen.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1