Ganz loszulassen, schaffen offiziell aber nur Frau Landstatthalter Susanne Hochuli und Staatsschreiber Peter Grünenfelder. Grünenfelder nimmt «nur Leselektüre» mit, Hochuli gar keine Regierungsratsarbeit. So will es eigentlich auch Landammann Urs Hofmann halten. Er behält sich aber Notfälle ausdrücklich vor. Offiziell mit Arbeit im Gepäck rücken hingegen Alex Hürzeler, Roland Brogli und Peter C. Beyeler in die Ferien ein.

Velofahren an der Ostsee

Aargauerinnen und Aargauer, die an einem schönen Ostseestrand plötzlich glauben, der eigenen Gesundheitsdirektorin Susanne Hochuli begegnet zu sein, müssen sich nicht getäuscht haben. Hochuli macht drei Wochen Ferien und verreist an die Ostsee. Ihr Programm: Wandern und Velofahren. Ihren Traum, einmal mit einem Planwagen durch Osteuropa zu fahren, erfüllt sich Hochuli also noch nicht.

Nachdem er vor zwei Jahren an einem Segeltörn in der Ägäis dabei war, ist Peter C. Beyeler wieder beim Segeln im Mittelmeer anzutreffen. Er nimmt sich zwei Wochen Auszeit.

Grünenfelder: Jubiläum in Amerika

Nach zweimal Sommerferien in Italien zieht es den Staatsschreiber jetzt drei Wochen in Nationalparks auf Hawaii und im Südwesten der USA. Dort will er nicht nur die Natur geniessen und Krimis lesen, sondern mit seiner Frau auch das 10-Jahr-Hochzeitsjubiläum feiern. Herzlichen Glückwunsch schon jetzt!

Auch die Schweiz kommt zu Ehren

Kleinere Sprünge machen Landammann Hofmann und Finanzdirektor Brogli. Sie bleiben in der Schweiz. Hofmann verbringt zwei Wochen im Tessin für Ausflüge, dolce far niente, Lesen. Brogli beschränkt sich gar auf Tagesausflüge in die Innerschweiz, ins Appenzellische und zu Hause. Auch er wird beim Wandern anzutreffen sein und hat sich vorgenommen, zu lesen und sich Zeit zu nehmen, um Freunde zu treffen.

Letztes Jahr sagten die Regierungsräte für 14 1.-August-Reden zu. Ein Rekord, den sie 2011 nicht toppen wollen. Sie haben für 2011 an zehn Bundesfeiern zugesagt. Letztes Jahr hatte Bildungsdirektor Hürzeler mit vier Reden das sportlichste Programm. Diesmal spricht er «nur» dreimal: am 31. Juli in Holziken, am 1. August in Bergdietikon und Veltheim. Ebenfalls dreimal sprechen wird der Landammann: am 31. Juli in Schafisheim, am 1. August in Aarau und in Nussbaumen (Obersiggenthal). Susanne Hochuli spricht in Wiliberg, Baudirektor Beyeler in Baden, Roland Brogli am 31. Juli in Merenschwand und am 1. August in Stetten.

Für Entscheide gewappnet

Eine gesetzliche Ferienregelung für Regierungsräte gibt es übrigens nicht. Sie sind grundsätzlich 365 Tage im Jahr im Amt. Ferien beziehen können sie unter Berücksichtigung der anfallenden Arbeit und der Regierungssitzungen. Doch Ferien hin oder her gilt wie letztes Jahr: Der Regierungsrat stellt auch während der Ferienzeit sicher, dass jederzeit ein Regierungsentscheid gefällt werden kann, wenn dies notwendig ist.